DICE hat einige Veränderungen an Star Wars Battlefront vorgenommen. Durch das Feedback aus der Beta konnten die Verbesserung noch vor der bevorstehenden Veröffentlichung getätigt werden. Welche das sind, seht ihr weiter unten in unserer News.

Star Wars Battlefront - Das sind die Balancing-Änderung seit der Beta

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/84Bild 83/1661/1
Alle Änderungen im Vergleich zur Beta von Star Wars Battlefront
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Star Wars Battlefront steht bereits in den virtuellen Startlöchern. Bald schon tummeln sich tausende Sturmtruppen und Rebellen auf Endor, Tatooine und Sullust und tragen dort Kriege der Macht aus. Durch die Beta haben die Entwickler bei DICE nützliches Feedback erhalten, das noch in die letzten Handgriffe der Entwicklung einfließen konnte. Nun gibt es einen ersten Überblick über die Änderungen, die es noch in das Spiel geschaffen haben.

Alle Änderungen von Star Wars Battlefront im Überblick: - Partner und Party-System - Auf Xbox könnt ihr euren Freunden über die Xbox Friends-App beitreten. Zudem seht ihr nun alle Mitglieder eurer Party im Spiel per grünem Punkt über den Köpfen. Ihr könnt jedoch nur bei eurem Partner spawnen.
- Spawns - Kampf-Gebiete für Rebellen und Imperiale wurden eingefügt, um Spawn-Camping zu verringern. Zudem wurden die Entfernungen der Spawns zu den Uplinks angepasst.
- Fahrzeuge und Waffen - Die Cycler Rifle besitzt nun Bullet Drop und ein langsameres Geschoss, um sie etwas zu entschärfen. Walker haben zudem Schwachstellen. Weiterhin wurden viele Karten, Waffen und Fahrzeuge in den Werten angepasst.
- Helden und Schurken - Automatischer Schaden und Heilung durch Abschüsse wurden entfernt. Nun könnt ihr mit den ikonischen Figuren durch die Gegnereigen pflügen.

Star Wars Battlefront ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.