Das Star-Wars-Universum bietet genug Stoff für Spiele jeden Genres. Von einfachen Jump 'n Runs wie 'Super Star Wars' für das Super Nintendo über Simulationen wie 'Star Wars: Tie-Fighter' für den PC bis hin zu Strategiespielen wie 'Galactic Battlegrounds' und Beat-'em-ups wie 'Star Wars: Masters of Teräs Käsi' gab es nahezu von jedem Genre und für jede Plattform ein Spiel, das im Star-Wars-Universum spielte.

Und einige der zahlreichen Projekte erreichten leider nie die Verkaufsregale der Läden. Neben 'Battlefront 3' auch das unbetitelte Star-Wars-Projekt des Studios Gigante, von dem nun Material veröffentlicht wurden.

Wie man sehen kann, handelte es sich bei dem Projekt um ein Beat-'em-up, ein Genre, das durchaus Sinn ergibt - man denke da nur an die Lichtschwerter -, aber bislang kaum Beachtung fand. Lediglich das zuvor genannte 'Star Wars: Masters of Teräs Käsi', das 1997 für die Playstation erschien, und das 2008 erschienene 'Star Wars: The Clone Wars' für die Nintendo Wii bieten den Fighting-Fans etwas Kurzweil, wobei besonders 'Masters of Teräs Käsi' tatsächlich ziemlicher Käse ist.

Für eine 2005er-Tech-Demo sieht das gezeigte Duell zwischen Darth Maul und Anakin Skywalker auch ordentlich aus. Flüssig animiert und grafisch für ein Spiel, das für die Xbox hätte entwickelt werden sollen, durchaus ansprechend. Kein Wunder, wurde das mittlerweile geschlossene Entwicklerstudio Gigante doch von John Tobias, Co-Erfinder von 'Mortal Kombat', Dave Michicich und Robomodo-Präsident Josh Tsui gegründet, die ebenfalls bei Midway unter anderem für 'Mortal Kombat' zuständig waren.

Das 2000 gegründete Studio entwickelte in seiner Zeit bis zur Schließung lediglich zwei Xbox-Spiele: 'Tao Feng: Fist of the Lotus' und 'WWE Wrestlemania 21'. Noch im Juli 2005, zur Zeit der Tech-Demo, musste das Studio seine Pforten schließen. Neben dieser Tech-Demo für das unbetitelte Star-Wars-Beat-'em-up hatte Gigante noch eine Demo für ein Spiel, das auf Quentin Tarantinos Kill-Bill-Streifen beruhte.

22 weitere Videos