Julian Eggebrecht, der ehemalige Chef des 'Star Wars: Rogue Squadron'-Entwicklers Factor 5, kam auf eingestellte Projekte der Reihe zu sprechen.

Star Wars - Factor 5 arbeitete an mehreren eingestellten 'Rogue Squadron'-Projekten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 130/1351/135
Star Wars: Attack Squadrons wurde vor einiger Zeit eingestellt - ist die Spielerwelt etwa nicht bereit für einen weiteren Teil?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eines davon sollte eine Trilogie-Neuauflage von Star Wars: Rogue Squadron, Star wars Rogue Squadron II: Rogue Leader und Star Wars Rogue Squadron III: Rebel Strike sein, die ursprünglich für die erste Xbox neu aufgelegt wurde.

Das Projekt wurde dann aber von LucasArts eingestellt. Schließlich begann Factor 5 mit den Arbeiten an dem Titel Star Wars Rogue Squadron: X-Wing vs. Tie Fighter, das zum Launch der Xbox 360 erscheinen sollte. Es sollte das erste Spiel der Reihe mit einem Online-Multiplayer sein und einen kooperativen Mehrspieler-Part bieten, in dem die Spieler aus den 'Star Wars'-Filmen bekannte Raumschlachten hätten austragen sollen.

Und dann kam auch der Moment, in dem dieses Spiel eingestellt wurde. Daraufhin trat Sonys Shuhei Yoshida heran und fragte an, ob Factor 5 denn einen Launch-Titel für die PlayStation 3 entwickeln wolle. Gesagt, getan: Lair erschien kurze Zeit danach für Sonys neue Konsole. Für Eggebrecht ein viel zu ambitioniertes Projekt und ein Fehler.

Interessant ist nun jedoch, dass Factor 5 nach der Entwicklung von Lair wieder die Idee mit der 'Rogue Squadron'-Trilogie aufnahm und an dem Projekt weitermachte. Diesmal aber nicht für die Xbox oder PlayStation, sondern für Nintendos Wii.

Die Spiele liefen mit 60 Bilder in der Sekunde und sie unterstützten so ziemlich alle Steuerungsmöglichkeiten der Konsole. Darunter gab es etwa Rennen mit Speeder Bikes und aber auch Lichtschwert-Kämpfe, die wiederum auf MotionPlus setzten. Für Eggebrecht ist das Wii-Projekt das wohl technisch beeindruckendste, das es jemals auf der Konsole gegeben hätte. Übrigens war die Entwicklung fertiggestellt, aber wegen der Finanzkrise im Jahr 2008 und anderen Problemen kam es wohl niemals auf den Markt.