Mit DICE LA eröffnete Electronic Arts ein neues Studio von DICE in Los Angeles, das sich künftig hauptsächlich um 'Star Wars'-Spiele kümmern soll.

Während man hier bereits ehemalige Mitarbeiter von Danger Close (Medal of Honor) eingestellt hat, will Electronic Arts DICE LA bis Ende des Jahres auf insgesamt 60 Mann bringen. Dass in Los Angeles die Konkurrenz ansässig ist, nämlich Treyarch und Infinity Ward, sei laut General Manager Karl-Magnus Troedsson kein Geheimnis.

In Los Angeles würde es enorm viele Talente geben, wovon man mit DICE LA ein Stückchen abhaben möchte. Wie Troedsson weiterhin meinte, könne sich Electronic Arts für DICE LA vorstellen, entweder brandneue Geschichten rund um Star Wars zu entwickeln oder bereits bekannte Geschichten zu erweitern. Der Konzern sei sich in diesem Punkt noch nicht sicher.

Electronic Arts sicherte sich erst kürzlich die Exklusiv-Rechte an 'Star Wars'-Spielen von Disney (Disney arbeitet parallel dazu an Social- und Mobile-Games rund um Star Wars). So sollen neben DICE ebenso Visceral (Dead Space) und BioWare (Mass Effect, SWTOR) 'Star Wars'-Spiele entwickeln.

Bis man erste Resultate sehen wird, vergeht noch einige Zeit. Vor dem aktuellen Geschäftsjahr, das im März 2014 endet, wird es laut Electronic Arts keine 'Star Wars'-Titel geben. Spannend dürfte sein, ob EA Star Wars: Battlefront 3, Star Wars 1313 und Star Wars: First Assault weiterentwickeln lässt.