Electronic Arts will sich in wenigen Wochen in die Karten blicken lassen und die Pläne rund um Star Wars auf der E3 enthüllen. Das gab EAs Frank Gibeau in einem aktuellen Blogeintrag auf der offiziellen Website bekannt.

Bringt EA ein neues Battlefront auf den Markt? Zur E3 wissen wir mehr.

Und was man da möglicherweise so erwarten kann, hatte bereits EAs Blake Jorgensen auf der "Stifel Nicolaus 2013 Internet, Media and Communications Conference" verraten. Demnach sei die Möglichkeit sehr aufregend, ein neues Battlefront - oder andere "traditionelle 'Star Wars'-Spiele", die bereits entwickelt wurden - erschaffen zu können.

Eine Ankündigung ist das natürlich nicht, es wäre aber schon beinahe überraschend, wenn Electronic Arts nicht diesen Weg gehen und ein neues Battlefront entwickeln würde. Star Wars: Battlefront 3 wurde niemals offiziell angekündigt und war zu 99 Prozent fertig. Auch EA dürfte mit großer Sicherheit wissen, dass die Fangemeinde rund um Battlefront enorm groß ist und ein solches Spiel riesiges Potential besitzt.

Ansonsten meinte Jorgensen noch, dass EAs 'Star Wars'-Spiele nicht auf den kommenden 'Star Wars'-Filmen basieren. Allerdings sollen diese durchaus parallel zu den Filmen auf den Markt kommen, um ein wenig von dem "Hype" mitzunehmen.

Electronic Arts sicherte sich offiziell erst vor wenigen Wochen exklusiv die Rechte, künftig 'Star Wars'-Spiele entwickeln zu dürfen. Und diese werden von DICE, BioWare und Visceral kommen.