„Es kommt noch vor Zelda U, versprochen“, ist nicht die glücklichste oder detailreichste Ankündigung eines Exklusivspiels, dessen Konsole jeden größeren Namen mit Kusshand nehmen muss. "Star Fox Zero" hat neben "Xenoblade Chronicles X" die spaßige Aufgabe, 2015 dem inzwischen fast abgefahrenen Verkaufszahlenzug der Wii U hinterherzurennen.

Star Fox Zero - Die Historie der Serie4 weitere Videos

Eine seit mehr oder minder zehn Jahren brachliegende Serie soll das Weihnachtsgeschäft der Wii U retten, ausgerechnet. Die 3DS-Neuauflage von Lylat Wars (international als Star Fox 64 bekannt) galt laut Miyamoto als Gradmesser für die Zukunft der Reihe: Verkauft sich der aufgehübschte N64-Teil entsprechend, soll dies nicht der letzte Ausflug des Star-Fox-Teams geblieben sein.

Star Fox Zero - Do a barrel roll like it’s 1997

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 18/211/21
Grafisch ist das alles bislang eher netter Durchschnitt. Wirklich Grund zu meckern gibt es wenig, zu jubeln aber auch nicht.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nun, anscheinend hat man das Projekt damals in der Nintendo-Finanzabteilung irgendwo zwischen „Passt schon“ und „Immer noch besser als F-Zero“ verbucht, denn mit Star Fox Zero erscheint Ende 2015 tatsächlich wieder ein reinrassiges Spiel der Reihe. Ganz recht, kein Adventure-Gelöt wie bei Rares Nintendo-Abschiedsspiel Star Fox Adventures und auch keine großen Ballerexperimente zu Fuß: Zero ist ein Star Fox alter Schule; rein in den Arwing und volle Kraft voraus.

E3 2015

- Wählt jetzt: Welches ist das beste Spiel der E3?
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (71 Bilder)

Viel „Schwer zu sagen, müssen wir mal schauen“, wenig Handfestes gab es sowohl während der E3-Show als auch beim Anspielen vor Ort auf der Messe von Nintendo zum Shooter. Die Kollaboration mit Platinum Games (scheinbar hat man während der Entwicklung von „Bayonetta 2“ engere Bande geknüpft) war eine der größten Überraschungen und ist ein Trend, der sich meinethalben gern fortsetzen darf. Abgesehen davon kommt Star Fox Zero halt irgendwann 2015 mit Einzel- und Mehrspielermodus, wobei letzterer nur lokal verfügbar sein wird und genauere Infos zu beiden Modi ohnehin ungenannt blieben.

Star Fox Zero - Do a barrel roll like it’s 1997

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden3 Bilder
Das Fadenkreuz wird bislang ausschließlich via Bewegungssteuerung bewegt. Was bei Splatoon (mit viel Eingewöhnung) funktioniert, sorgt bei Star Fox erst einmal für Krämpfe.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Selbst die spielbare Demo beschränkte sich lediglich auf ein Level von knapp zehn Minuten, Spärlichkeit wohin man schaut. Immerhin, viele alte Bekannte hier, im übertragenen wie im eigentlichen Sinne. Star Fox Zero orientiert sich enorm an Lylat Wars, was nun kein Grund für geknickte Mienen ist, ganz im Gegenteil. Volldödel Slippy Toad ist genauso am Start wie Falco und Peppy, Wolf dürfte da ebenfalls nicht weit sein, auch wenn es dazu - wie zu so vielen weiteren Dingen - noch keine offiziellen Angaben gibt.

Wie auf dem Nintendo 64 heizt die Truppe in ihren Jets durch lineare (von „hinten“ nach „vorn) und offene Level, in denen sie frei im dreidimensionalen Raum umherzischen. Barrel roll, Upgrades für Laser, silberne und goldene Ringe für mehr Energie: alles noch da, wo ihr es zuletzt 1997 zurückgelassen habt. Nur bei weitem nicht mehr so intuitiv, da Nintendo die punktgenaue Steuerung von damals durch Bewegungsmechaniken verschlimmbessert. Das Fadenkreuz wird ausschließlich durch Neigungen des Wii U GamePads gesteuert, was gelinde ausgedrückt Blödsinn ist, insofern es sich im fertigen Spiel nicht deaktivieren lässt. Auf die Frage, ob wir damit denn rechnen können, gab es abermals nur Schulterzucken. Der Bildschirm des Controllers wird während des gesamten Spiels für eine permanente Cockpit-Perspektive genutzt, was das Zielen zumindest etwas erleichtert.

Star Fox Zero - Do a barrel roll like it’s 1997

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 18/211/21
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Abgesehen davon bleibt fürs Erste vieles beim Alten, wie gesagt. Selbst alternative Fahrzeuge wie den Panzer aus Lylat Wars soll es wieder geben, wobei auch der Arwing selbst inzwischen ein Upgrade erfahren hat und sich nun jederzeit in einen Läufer verwandeln kann. Auf zwei Beinen läuft Fox damit am Boden, wodurch er kleinere Passagen durchqueren kann und etwas wendiger ist. Nette Idee, nur im Demolevel noch vollkommen unnötig.

Nur noch mal im Klartext: Wir müssen uns wenig Sorgen machen, ob Nintendo hier in Zusammenarbeit mit Platinum ein brauchbares Spiel abliefert. Star Fox Zero wird ein gutes Ding, keine Frage. Das Fundament ist auch heute noch ein großartiges und ich traue den Entwicklern allemal zu, es ansprechend umzusetzen. Bislang muss sich der Shooter aufgrund Nintendos Zurückhaltung aber einige unangenehme Fragen gefallen lassen und zu denen gehört eben auch die nach der zwingenden Notwendigkeit. Und wenn ich ehrlich bin, sehe ich die nicht - bislang.