Bosskampf-Guide

In Star Fox 3D für den Nintendo 3DS gibt es am Ende fast jeder Stage einen Bosskampf, den ihr überstehen müsst, um in den nächsten Level vorrücken zu können. Wir zeigen euch die Kampftaktiken gegen die Rieen.

Corneria: Kampfroboter Granga

Der erste richtige Bossgegner. Kein schwerer, aber immerhin einer, bei dem ihr ein paar Sachen beachten solltet. Schießt dem durch die Gegend flitzenden Roboter in eines der Beine, bis es zerstört ist. Danach kippt er zur Seite um und legt den Tank auf seinem Rücken frei. Dieser ist natürlich ein leichtes Ziel und wird unter Beschuss genommen, bis der Kampfroboter erledigt ist. Ihr solltet keine großen Probleme bekommen.

Corneria: Interplanetares Schlachtschiff Attack Carrier

Dieses Raumschiff feuert kleine Flieger aus dem rechtem Arm und Bomben aus dem linken. Zerstört, was es in eure Richtung schickt, um silberne Ringe zu ernten. Viel mehr tut dieser Gegner nicht. Schießt auf seine „Arme“, wogegen er sich auch nicht wirklich gut wehren kann, bis nur noch der Rumpf übrigbleibt. Dieser flieht dann vor euch und wird beschossen. Er hat keine Chance.

Meteo: Asteroidenzerstörer Meteor Crusher

Er feuert Strahlen auf euch, denen ihr mit seitlichen Rollen (zweimal R oder L) ausweicht. Seine Schwachstelle befindet sich am Rumpf, wo sich ein Schutzschild im Kreis dreht. Dieses Schild hat eine Lücke und legt jeweils einen orangefarben schimmernden, wunden Punkt frei. Feuert mit eurem Laser auf diese Stellen, wenn sie offen erkennbar sind, bis sein Schutzschild nutzlos wird und sich ablöst. Die erste Runde habt ihr hinter euch.

Er wird nun von Zeit zu Zeit Laserstrahlen aus vier Richtungen bündeln, die sich in der Mitte treffen – fliegt einfach zur Seite. Seine Schwachstelle ist der Punkt genau in der Mitte, wo eben noch der Schild war. Feuert darauf, bis der Punkt verschwindet und Meteor Crusher so tut, als würde er sich ergeben. Tut er aber nicht, sondern er dreht sich einmal um 180 Grad – die letzte Runde startet.

Weicht den Schallwellen, die er schießt, nach oben oder unten aus und feuert unerlässlich auf seine Schwachstellen, die einwandfrei zu erkennen sind. Der zweite Boss wäre damit erledigt.

Fichina: Kampfschiffe Wolfen

In der dritten Mission trefft ihr auf einige von Fox McClouds Erzfeinden. Drei Schiffe tauchen auf, jedes mit eigener Energieleiste, und setzen euch sowie eure Begleiter unter Druck. Sie vertragen viel mehr Treffer als normale Schiffe und hängen sich gerne an euch und eure Freunde dran. Ladet die Laser auf, dann nehmt eines der feindlichen Schiffe ins Visier und verpasst ihm die volle Breitseite.

Versucht immer, hinter einen Gegner zu gelangen, weil ihr ihn so in einer Tour beschießen könnt. Nutzt Loopings (Stick nach oben + X), um schnell hinter einen Feind zu kommen, der euch am Hintern hängt. Dann feuert auf ihn. Ihr müsst alle drei Gegner ausradieren und damit rechnen, dass eure Freunde einiges abbekommen. Also helft ihnen sofort, wenn ihr die „SOS“-Einblendung seht, dann kann nicht viel schiefgehen.

Sektor Y: Kampfroboter Shogun

Kein allzu schwerer Gegner. Der Roboter kommt mit seinem Schiff, fliegt dann aber einfach nur in der Gegend herum und schießt auf Fox und seine Freunde. Orientiert euch am Radar unten rechts, um zu erkennen, wo er sich befindet, und fliegt auf ihn zu, während ihr ihn beschießt. Nach zwei Minuten sollte der Roboter in die ewigen Jagdgründe eingehen.

Aquas: Biowaffe Bacoon

Eine riesige Muschel also. Zu Anfang des Kampfes tut euch einen Gefallen und ballert auf die Auswüchse, die auf der Oberseite der Schale wachsen. Diese schicken in regelmäßigen Abständen nervigen Schlangen in eure Richtung, die ihr euch vom Hals halten werdet. Jeder Auswuchs verträgt drei Raketen, bevor er abstirbt. Nun zum eigentlichen Ziel. Wenn die Muschel das Maul aufmacht, dann schießt mit dem normalen Laser auf die Muskelstränge, die links und rechts vom Herzstück hängen.

Sobald der Muskelstrang betäubt ist, schickt ihr einen Torpedo auf den Weg (Y-Taste) und zerstört ihn damit. Die obere Schale ist zerstört und nun seht ihr auch das Innere der Muschel, das sie, so gut es geht, mit Blubberblasen zu schützen versucht, die sie in Richtung des U-Boots schickt. Feuert einen Torpedo aufs Innere, wann immer ihr freie Schussbahn habt, haltet euch die Blasen mit dem normalen Laser vom Hals und beweist ein wenig Durchhaltevermögen. Nach einer Weile gibt ist Muschel klein bei.

Solar: Biowaffe Vulcain

Dieser Kampf kann ein wenig mühselig werden, da ihr auf dem Planeten ständig Energie verliert. Schießt daher alle Felsbrocken ab, die euch in die Quere kommen. Sie enthalten silberne Ringe zum Aufladen der Energie. Außerdem ist es ratsam, sich nach goldenen Ringen umzusehen, da sie eure Lebensleiste erweitern. Ihr müsst drei Stück davon sammeln, und das klappt auch, wenn ihr sterbt und ein neues Leben verbraucht.

Ein Gigant aus Lava kommt hinter einer feurigen Welle zum Vorschein. Er greift mit seinen Armen entweder vertikal oder horizontal an. Bei erstgenannter Möglichkeit fliegt ihr einfach (notfalls mit der Ausweichrolle) auf die andere Seite. Greift er horizontal an, dann fliegt ein Stück runter, aber Vorsicht: nicht zu tief, denn sonst fügt euch die Lava Schaden zu.

Seine verletzlichen Stellen sind seine größte Waffe: die Arme. Die Gesteinsbrocken, die er euch entgegenfeuert, solltet ihr zerstören. Sie geben wertvolle silberne Ringe frei, die eure Lebensenergie ein wenig aufladen. So haltet ihr selbst dann durch, wenn ihr es nicht schafft, den Lavawellen auszuweichen, die er auslöst.

Wenn seine Arme zerstört sind, löst er einen Feuersturm aus, wobei ihr durch geschicktes Ausweichen in die Lücken flieht. Haut nebenbei ein paar Felsen weg, wenn er welche schleudert, und sammelt die silbernen Ringe. Im Folgenden müsst ihr seinen Kopf treffen, entweder mit dem Laser oder per Bombe, und am Ende ist auch dieser Kampf gewonnen.