Chris Roberts' Großprojekt Star Citizen erreichte einen weiteren Meilenstein. Jüngst knackte man über Crowdfunding die Marke von 15 Millionen Dollar - nur knapp drei Wochen nach Erreichen der 14 Millionen Dollar.

Star Citizen - Weiter auf Erfolgskurs

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/25Bild 58/821/82
Star Citizen ist die erfolgreichste Crowdfunding-Kampagne im Gaming-Bereich.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Die 'Star Citizen'-Fans halfen uns ohne einer besonderen Aktion über die 15-Mio.-Schwelle. Vor zehn Jahren entschieden die großen Publisher, dass Space-Games nicht rentabel sind… Ihr aber habt bewiesen, dass sie sehr, sehr falsch lagen", erklärte Roberts.

Und bei 15 Millionen Dollar ist noch lange nicht Schluss, die Schwarmfinanzierung geht weiter. Das nächste große Ziel sind die 16 Millionen Dollar, für die bereits Stretch Goals ausgearbeitet wurden. So bekommt man hier etwa den Arena Modus, welcher eine Art Simulation im Spiel darstellt, jedoch nichts mit dem Training-Simulator zu tun hat.

Der Arena Modus sei viel größer, ein Galaxie umfassendes Event. Es sei eine Art Mischung aus Sport-Turnier und einem Gaming Contest, wo man sich trifft und gegeneinander antritt. Schließlich erhält der Gewinner Credits und kann in der Arena aufsteigen.

Mit den 15 Millionen darf man sich auf ein größeres digitales Handbuch und eine neue Schiffsklasse freuen. Auch für 17 Millionen gibt es bereits entsprechende Stretch Goals: die Schiffsklasse Battlecruiser und ein Upgrade Pack, das die Maschinen der Schiffe verbessert.

Star Citizen ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.