Star Citizen hat sich einen gigantischen Shitstorm eingefangen. Der Grund dafür war der Livestream zur bevorstehenden Citizencon 2018, auf der die Zukunft des Spiels besprochen wird. Dieser sollte für satte 24 US Dollar kostenpflichtig angeboten werden.

Die Live-Demo zu Star Citizen:

Star Citizen - Gamescom 2017 Live Demo High Quality6 weitere Videos

Dies führte natürlich bei den Fans von Star Citizen zu einem Aufschrei. Schließlich wollten auch diejenigen dabei sein, die es nicht zur Citizencon 2018 schaffen können. In einem Post erklärte Star Citizen-Schöpfer Chris Roberts, dass der Livestream einen niedrigen sechsstelligen Betrag kosten würde und man so mit den virtuellen Tickets die Kosten decken könnte. Viele Spieler zeigten sich aufgrund der hohen Kickstarter-Einnahmen von Star Citizen ohne Verständnis. Diese liegen bei mittlerweile 193 Millionen US Dollar.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Entwickler rudern zurück

Mittlerweile hat sich Chris Roberts noch einmal zu Wort gemeldet und die Kosten für die Tickets gestrichen. Demnach würde man immer noch die beiden Bühnen übertragen, aber an den Crew-Kosten sparen. In Zukunft, so Roberts, soll es nicht noch einmal so einen Vorfall geben.

Star Citizen ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.