Star Citizen wird mit jedem neuen Update der Entwickler ambitionierter. Kritiker werfen der Weltraumsimulation vor, dass sie dadurch vermutlich nie fertig wird. Aber was die Macher hier schaffen ist immer wieder beeindruckend. Nehmen wir beispielsweise die neue Gesichtserkennung für Spieler, die nun in Star Citizen verbaut wurde.

Youtuber Robbaz zeigt, wie beeindruckend die Gesichtserkennung funktioniert:

7 weitere Videos

Diese nimmt euer Gesicht über eine Webcam auf und überträgt sämtliche Bewegungen ins Spiel. Wenn sich eure Lippen beim Sprechen bewegen, eure Augen in eine Richtung wandern oder ihr das Gesicht verzieht, merkt Star Citizen dies und wird dementsprechend diese Züge für andere Spieler projizieren. Zusammen mit dem Voice-Chat entsteht hier ein echtes Dialog-System zwischen den Spielern. Jedoch sind die Ergebnisse hier und da noch ein wenig gruselig. Nämlich dann, wenn die Spieler Grimassen ziehen.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Der Erfolg hört nicht auf

Am 10. Oktober 2018 fand die CitizenCon statt, auf der die Entwickler satte 90 Minuten aus Star Citizen gezeigt haben. Dabei handelte es sich um neues Gameplay. Die Fans hat dies gleich wieder beflügelt, ihr Geld in das Projekt zu investieren. Innerhalb von vier Tagen kam erneut eine Million Dollar zusammen. Damit steht Star Citizen nun bei 196 Millionen Dollar. Die 200-Millionen-Marke dürfte in wenigen Monaten fallen.

Star Citizen ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.