Erst vor wenigen Tagen startete eine Crowdfunding-Kampagne zu Chris Roberts' neuem Spiel Star Citizen, die allerdings nicht lange online war, da der enorme Ansturm die Website in die Knie zwang.

Star Citizen - Crowdfunding-Website wieder erreichbar, mehr Community-Features geplant

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/25Bild 58/821/82
Voraussichtlich im November 2014 wird das Spiel ausgeliefert.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie Roberts Space Industries bzw. Community Manager Ben Lesnick mitteilt, ist die Anlaufstelle für das Crowdfunding ab sofort unter www.robertsspaceindustries.com/star-citizen wieder erreichbar. Der Counter wird nun in Echtzeit angezeigt und man hat wieder Zugriff auf den eigenen Account - die Golden Tickets kommen erst in den nächsten Tagen wieder zum Vorschein.

Darüber hinaus plant man noch zahlreiche Community-Features auf der offiziellen Website. Darunter ein widerstandsfähigeres Forum, während in Kürze auch PM- und Such-Funktionen zur Verfügung stehen sollen. Zudem sollen weitere Zahlungsoptionen Einzug halten, derzeit lässt sich via Kreditkarte, Paypal und Amazon zahlen.

Aber auch inhaltlich soll sich mehr tun: mehr Umfragen, mehr Neuigkeiten aus der Welt von Star Citizen, tiefgründigere Raumschiff-Beschreibungen, Karten-Überarbeitungen in der Galactapedia und weitere Q&As mit Chris Roberts verspricht der Entwickler.

Zum jetzigen Zeitpunkt wurden 36.14% des Zieles erreicht, nämlich 722,805 von insgesamt 2 Millionen US-Dollar. Gespendet haben 7.594 Spieler, wobei man ab 10 US-Dollar dabei ist und bis zu einem Betrag von 10.000 US-Dollar spenden kann. Das fertige Spiel gibt es aber erst ab 30 US-Dollar, inklusive 1.000 Credits, Zugang zur Alpha und Beta sowie einer White Citizens Card.

Star Citizen ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.