Chris Roberts' Star Citizen konnte einen weiteren Meilenstein in Sachen Crowdfunding erreichen - inzwischen nahm man 9 Millionen US-Dollar für die Weltraum-Simulation ein.

Star Citizen - Chris Roberts nimmt 9 Millionen Dollar durch Crowdfunding ein

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/25Bild 58/821/82
Mit 9 Millionen Dollar kann Chris Roberts mit Sicherheit etwas Tolles basteln.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Chris Roberts und dessen Studio Cloud Imperium Games hatten im letzten Jahr gleich zwei Crowdfunding-Kampagnen am Laufen. Auf der einen Seite wurde das Projekt über eine eigens eingerichtete Website teilfinanziert, wodurch über 6,8 Millionen Dollar eingenommen werden konnten.

Auf der anderen Seite startete Roberts noch eine Kickstarter-Kampagne, mit der zusätzlich über 2,1 Millionen Dollar zusammenkamen. Nach wie vor kann man Geld beisteuern und sich das Spiel sichern. Über 168.000 Unuterstützer sind es bereits, die an Chris Roberts und sein Team glauben.

Bis Star Citizen erscheinen wird, vergeht noch eine ganze Weile, erst gegen Ende nächsten Jahres darf man mit seinem Raumschiff durchstarten.

Neben einer PC-Version denkt man bei Cloud Imperium Games übrigens auch über eine PS4-Fassung nach, da ein Port laut Roberts wohl gar nicht mal so kompliziert wäre, weil sie im Grunde fast ein PC sei.

Star Citizen ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.