Geht es nach Tim Schafer, dem Mann hinter Grim Fandago, Brütal Legend und nun auch Stacking, dann könnten die Spiele viel lustiger sein. Statt aber mehr Humor in die Spiele zu bringen, zensieren sich ihre Macher selbst.

Stacking - Schafer: Spiele könnten viel lustiger sein!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 9/151/15
Spiele könnten viel witziger sein, wenn sich die Produzenten nicht selbst zensieren würden. Das meint zumindest Altmeister Tim Schafer.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

„Es gibt viele lustige Leute in der Spieleindustrie und es scheint, als würden sie an ein paar witzige Dinge denken und dann sagen ‚Nein, ich kann das nicht machen. Lasst uns das rausschneiden, weil jemand sich davon auf den Schlips getreten fühlen könnte.‘

Ich denke, wenn sich die Leute weniger selbst zensieren würden, dann gäbe es da draußen viel mehr lustiges Zeug.“

Es gehört, so Schafer, auch immer ein gewisses Überraschungsmoment dazu, wenn man etwas produzieren will, das für die Spieler lustig ist. Wenn man es richtig anstellt, gibt es keinen Grund, warum Spiele die Leute nicht dazu bringen sollten, laut zu lachen.

Nun, das ist an sich nichts Neues. Ein Witz wirkt zum einen, weil ein Tabu gebrochen wurde, zum anderen, weil die Geschichte, die erzählt wird, einen anderen, als den erwarteten Verlauf genommen hat.

Tabus gibt es kaum noch zu brechen - und wenn doch, dann sind sie meist im Bereich der Gewaltinhalte zu suchen. Abwechslungsreiche und unerwartete Spielverläufe sind auch nicht jedermanns Sache. Nimmt man die Storyline-Entwicklung von The Witcher 2: Assassins of Kings daher, so gibt es einige Spieler, die sagen, dass sie es weniger toll finden, wenn sich der Quest, während man ihn spielt, schon verändert.

Sicher, man hat immer einen neuen Ausgang, aber das macht das Spielen auch zu etwas völlig Unvorhersehbarem. Gemeint sein kann also nur ein Überraschungsmoment, das nicht den Spielverlauf selbst verändert, sondern narrative Elemente hinzufügt, mit denen die Spieler einfach nicht gerechnet hätten.

Nun, lassen wir uns überraschen, ob die Spiele der Zukunft nicht vielleicht doch ein bisschen lustiger werden könnten.

Stacking ist für PS3, Xbox 360 und seit dem 06. März 2012 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.