Auf dem Konsolenmarkt ist ziemlich viel Betrieb. Nachdem die Nintendo Switch ihren Platz nun eingenommen hat, steht die neue Xbox One schon fast vor der Tür. Doch wie reagieren die Entwickler und Publisher auf die neue Hardware? Ein erstes Statement von Branchengröße Square Enix lässt vermuten, dass der Fokus nicht nur auf der Power liegt.

Square Enix - Publisher legt mehr Wert auf Nintendo Switch als auf Project Scorpio

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 1/131/13
Square Enix will den Fokus eher auf die Nintendo Switch legen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das japanische Magazin "The Nikkei" hat Square-Enix-CEO Yosuke Matsuda in einem Interview um eine Einschätzung zur neuen Hardware gegeben. Laut dem CEO des Final-Fantasy-Entwicklers will man sich deutlich mehr auf die Nintendo Switch konzentrieren. Project Scorpio oder "Xbox One X", wie sie angeblich heißen soll, würde demnach den Kürzeren ziehen. Natürlich bedeutet dies nicht, dass die Power-Konsole komplett leer ausgeht. Aber immerhin zeigt es, wo die Schwerpunkte von Square Enix liegen.

Ziehen andere Entwickler nach?

Wie andere Entwickler und Publisher auf die Einführung der neuen Xbox reagieren, bleibt abzuwarten. Viele werden bereits hinter verschlossenen Türen an ersten Updates für die neue Hardware arbeiten. Ob sich auch Titel in Entwicklung befinden, die ausschließlich für Project Scorpio entwickelt werden, aber nicht von Microsoft stammen, bleibt abzuwarten.