Square Enix gibt erste Details zur Next Gen-Engine Luminous bekannt.

Square Enix - Next Gen-Engine "Luminous " enthüllt

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/35Bild 13/471/47
In FFXIII arbeitet die Crystal Tools-Engine
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Schon im Mai diesen Jahres hat Square Enix nach Mitarbeitern gesucht, die an einer neuen Engine arbeiten sollen. Deren Name (Luminous) sowie erste Details wurden jetzt während der CESA Developers Conference in Yokohama bekanntgegeben.

Yoshihisa Hashimoto ist der Producer und Technical Director des Projekts und erklärte es zusammen mit dem Lead Programmer Hiroshi Iwasaki. Luminous wurde nur zum Ende der Konferenz kurz angesprochen, überwiegend ging es um die G1/G2- und CDC-Engine, die bei Eidos (Square Enix Europa) zum Einsatz kommt.

Das Ziel von Luminous sei "eine Game Engine, die es im wahrsten Sinne des Wortes mit der Welt aufnehmen kann", so Hashimoto. Zu sehen war die Engine noch nicht, dafür wurden zahlreiche Eckpunkte genannt, wie "Cross Platform", "Skalierbarkeit" oder "Live Editing."

Zwar ist die nächste Generation der Konsolen noch einige Jahre entfernt, aber erste Bilder will man innerhalb der nächsten zwei Jahre zeigen.

Derzeit besitzt Square Enix die hauseigene Crystal Tools-Engine, die in Final Fantasy XIII und Final Fantasy XIV zum Einsatz kommt. Auch in Final Fantasy Versus XIII wird sie verwendet.