Ein Final Fantasy von Eidos? Square Enix scheint diese Möglichkeit tatsächlich in Erwägung zu ziehen.

Square Enix - Eidos könnte das nächste 'Final Fantasy'-Spiel entwickeln

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/22Bild 13/341/34
Ein Final Fantasy von Eidos Montreal?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nicht wenige sind der Meinung, dass die einstige JRPG-Hochburg Final Fantasy, die mittlerweile ein recht angestaubtes Dasein fristet und von einigen nur noch als ein Schatten ihrer selbst bezeichnet wird, einen Neuanstrich gebrauchen könnte.

Und was käme da besser in Frage, als ein komplett neues Studio? Das scheint auch Square Enix ernsthaft in Erwägung zu ziehen. "Wie man weiß, hat Square Enix Eidos vor einigen Jahren aufgekauft, und jetzt haben wir einen direkten Zugang zu amerikanischen Entwicklerteams", so Square-Enix' Game Director Yuji Abe. "Es wurde bereits innerhalb des Unternehmens diskutiert, die Möglichkeit, dass, sagen wir mal Eidos oder auch ein anderes Studio sich um die 'Final Fantasy'-Reihe kümmert oder sie gar komplett übernimmt."

Es sei zwar noch nichts in Stein gemeißelt, doch wenn das richtige Team gefunden werde, und das Team sich der Aufgabe annehmen wolle, dann würde Square Enix tatsächlich die Möglichkeit gegeben sehen, die hauseigene Marke in die Hände eines anderen Studios zu legen.

"Die Sache mit der 'Final Fantasy'-Reihe ist die, dass man für jeden Ableger, für jedes Spiel, das man macht, ein komplett neues Spiel hat", so Motomu Toriyama, Director von Lightning Returns: Final Fantasy XIII. "Daher ist es auch jedes Mal ein anderes Entwicklerteam, damit es jedes Mal auch neue Ideen und unterschiedliche Konzepte bei den Spielen gibt."

Daher sei es interessant zu beobachten, was ein komplett anderes Team aus der 'Final Fantasy'-Thematik machen würde. Natürlich nur, wenn das Team auch zu Final Fantasy passen würde.

Eidos, ganz speziell Eidos Montreal hatte gerade mit Deus Ex: Human Revolution für Furore sorgen können. Ein 'Final Fantasy'-Spiel' aus den Händen dieses Entwicklerstudios dürfte von daher für viele von Interesse sein. Vielleicht wäre dies der nötige Neuanstrich, den die Reihe braucht, um den Glanz der alten Tage wiederzuerlangen.