Anfang April verabschiedete sich Entwickler-Guru Will Wright von Maxis und geht in seinem eigenen Studio Stupid Fun Club neuen Ideen nach. Zwar ist EA an Stupid Fun Club beteiligt, jedoch kann Will Wright selbst entscheiden, welchen Publishern er seine Projekte anvertraut.


Damit die Entwicklung von Spore aber wie gehabt ablaufen kann, unterzeichnete Wright vor wenigen Tagen eine Art Beratervertrag. Dadurch wird er jeden Monat mit dem Team zusammensitzen und neue Pläne schmieden. Ob er neben Spore auch an Die Sims 3 beteiligt ist, ist nicht bekannt. Er legt allerdings sehr großen Wert darauf, bei zukünftigen Spore-Projekten mit beteiligt zu sein.

Spore ist für DS und PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.