In Amerika ist es üblich, dass etwa Klagen gegen Gott eingereicht werden können, die der Kläger im Normalfall auch gewinnt. Als hätte man es schon ahnen können, ereilt EA mit der Evolutions-Simulation Spore das gleiche Schicksal.

Die Amerikanerin Melissa Thomas aus Maryland nahm sich einen Anwalt, den sie damit beauftragte, eine Klage in ihrem Namen und aller Kunden weltweit, die Spore gekauft haben, gegen Electronic Arts einzureichen. Das Resultat ist eine 36seitige Anklageschrift, die das Mysterium SecuROM ausführlich erklärt.


Vor dem Kauf von Spore seien die Kunden nicht genug darüber informiert worden, welche Auswirkungen der Kopierschutz auf das System hat, denn es wird zusätzlich ein Programm auf dem Rechner installiert, das Einfluss auf die Funktionen haben kann.

Gefordert werden nicht nur Schadensersatz wegen Hausfriedensbruch, unlauterem Wettbewerb, unerlaubte Eingriffe und Verstoß gegen das Verbraucherschutzgesetz, sondern auch die zu Unrecht einkassierten Gewinne.

Spore ist für DS und PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.