Es gibt Neuigkeiten zum kürzlich fertig gestellten Splinter Cell: Double Agent. Das Spiel beschreitet neue Wege in Sachen künstlicher Intelligenz.

Wie der Middleware-Entwickler SpirOps heute in Paris mitteilte, verwendet UbiSoft im Multiplayer-Part der neuesten Schleichshooter Ausgabe mit Sam Fisher die neu entwickelte SpirOps KI. Diese soll es den künstlichen Akteuren ermöglichen, sich rollengemäßer und realistischer zu verhalten, und länger zu überleben. Die KI soll dynamisch dazulernen und sich an die Handlungen der Spieler anpassen können. Man verspricht sich in Folge ein völlig neues Spielgefühl.

"We are very proud to have been chosen by Ubisoft to bring to life the computer controlled opponents for the multiplayer version. Artificial Intelligence is one of the major steps forward in next generation gaming and together, SpirOps AI and Ubisoft are bringing life to games.", so Axel Buendia, CEO von SpirOps dazu.

SpirOps hat sich auf künstliche Intelligenz spezialisiert, und will laut Firmenportrait die "Living Game Era" (Ära der lebendigen Spiele) einläuten.

Splinter Cell: Double Agent ist für Xbox 360, seit dem 26. Oktober 2006 für GameCube, PS2, XBox, seit dem 28. Oktober 2006 für PSP, seit dem November 2006 für PC, seit dem Dezember 2006 für Wii und seit dem 23. März 2007 für PS3 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.