Im Vorfeld der E3 haben viele Fans der Splinter-Cell-Reihe gehofft, dass Ubisoft diesbezüglich etwas Neues zeigt. Umso größer war die Enttäuschung, als die Messe völlig ohne einen Auftritt von Sam Fisher zu Ende ging. Doch Ubisoft-Chef Yves Guillemot verriet nun, dass das Unternehmen bereits über den nächsten Splinter-Cell-Ableger nachdenkt.

Das interne Ubisoft-Interview seht ihr im Clip oberhalb. Darin verrät Guillemot, dass es bereits einige Konzepte für ein neues Splinter Cell gäbe. Das Team müsse sich nun entscheiden, welche Ideen es verfolgt und dann für einen kommenden Teil umsetzt. Doch dies könnte noch eine Weile dauern. Eine erste Präsentation für die Fans liegt also noch in weiter Ferne. Jedoch gibt es immerhin den Hoffnungsschimmer, dass Ubisoft die Splinter-Cell-Reihe nicht gänzlich aus den Augen verliert.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Far Cry zunächst im Fokus

In diesem Jahr wird es wohl nichts mehr mit einer Präsentation zum neuen Splinter Cell. Aktuell hat Ubisoft schließlich mit Far Cry 5 alle Hände voll zu tun, das im nächsten Frühjahr für PC, Xbox One und PS4 erscheinen soll. Zuletzt kamen Gerüchte zu Splinter Cell auf, als ein neuer Markenschutzeintrag vorgenommen wurde.