Nintendos allererster Shooter überhaupt, Splatoon, wird nicht nur ein reines Multiplayer-Spiel bleiben. Nintendo spendiert dem Titel auch einen Singleplayer-Modus.

Splatoon - Nintendos Shooter erhält Singleplayer-Modus

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 46/541/54
Splatoon wird ein etwas anderer Shooter werden
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wenn Nintendo ein Genre betritt, dann nicht über ausgetretene Pfade. So entspricht auch ihr allererster Shooter nicht unbedingt den Genre-Konventionen. In Splatoon schießt ihr nicht primär aufeinander, sondern versucht, möglichst die größere Fläche einer Karte mit eurer Teamfarbe einzukleckern, um zu gewinnen.

In der aktuellen Ausgabe von Nintendo Direct gab es zudem einen neuen Trailer zu sehen, aber auch die überaus erfreuliche Information, dass Splatoon kein reines Vier-gegen-vier-Multiplayer-Spiel bleiben wird. Stattdessen spendiert Nintendo dem farbenfrohen Shooter zusätzlichen einen Singleplayer-Modus, bei dem ihr gegen eine Armee aus Kraken antreten müsst. Tintenfisch gegen Krake also, die meisten dürften nicht einmal gewusst haben, dass es da einen kleinen Unterschied gibt, gehören ja auch zur selben Familie.

Ob es sich dabei wie bei den meisten Shootern um einen reinen Modus im Missionen-Stil handeln wird, oder ob Nintendo sich auch eine durchgeknallte Story einfallen lassen hat, wurde leider noch nicht kommuniziert. Bei Nintendo könnte man sich das aber gut vorstellen.

Erscheinen wird Splatoon im zweiten Quartal 2015 über den Nintendo eShop und separat im Handel.

10 weitere Videos

Splatoon ist für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.