Von den Brink-Machern Splash Damage werden wir in diesem Jahr gleich mehrere Ankündigungen bekommen. Das kündigt CEO Paul Wedgwood auf der offiziellen Webseite des Entwicklers an.

Splash Damage - Entwickler verspricht mehrere Ankündigungen in diesem Jahr

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 1/101/10
Das 2011 veröffentlichte Brink legte einen etws holprigen Start hin
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wedgwood bezeichnet 2012 als ein ganz besonderes Jahr für Splash Damage und nennt es sogar das wichtigste Jahr in der Geschichte des Entwicklers, der 2001 aus einem Mod-Team heraus gegründet werde.

„Wir haben mehrere wichtige Ankündigungen in den kommenden Wochen und Monaten zu tätigen. Wir haben fantastische neue Mitarbeiter eingestellt, die unser Team in den wichtigsten Bereichen verstärken“, so Wedgwood.

„Wir werden neue Titel sowohl auf Plattformen ankündigen, die wir bereits genutzt haben (darunter der PC und die beliebtesten Konsolen), als auch solche, die völlig neu für uns sind. Abschließend haben wir einige besondere Dinge geplant, um uns die Veränderungen in unserer Industrie zunutze zu machen.“ Damit deutet er auf den Vormarsch der Free2Play-Spiele, die sich immer weiter verbreitenden mobilen Geräte und die Möglichkeit zur digitalen Distribution.

„Es ist eine aufregende Zeit für jeden hier im Studio und wir können es nicht erwarten, euch von all den coolen Dingen erzählen, die wir in diesem Jahr für euch bereithalten.“

Aus der Vergangenheit wissen wir, dass unter anderem an einem Projekt zu „einer der größten amerikanischen Popkultur-Marken der letzten 50 Jahre“ gearbeitet wird. Um was es sich dabei handelt, werden wir also womöglich bald erfahren.