Das britische Studio Splash Damage, die Macher des Team-Shooters Brink, arbeiten an einem Spiel zu einer einer großen und bekannten Entertainmentmarke.

Splash Damage - Brink-Macher arbeiten an 'großer Entertainmentmarke'

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 1/101/10
Folgt nach Brink ein Team-Shooter bzw. Action-Titel zu "The Avengers"?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In einem Bericht über Entwicklerstudios im Vereinigten Königreich erwähnt IndustryGamers auch Splash Damage. Zwar habe es nach dem mäßig erfolgreichen Brink Spekulationen über eine Schließung gegeben, das unabhängige Studio konnte aber mindestens ein unangekündigtes Projekt zur einer „großen Entertainmentmarke“ an Land ziehen.

Die bereits etablierte Technologie für Online-Multiplayer zusammen mit einer „Auswahl an sehr bekannten Charakteren“ und einer aufpolierten Brink-Engine (modifizierte id Tech 4) soll für viel Aufregung bei Genre-Fans sorgen.

Weiter heißt es, dass das Spiel auf „einer der größten amerikanischen Popkultur-Marken der letzten 50 Jahre“ basiert. Beim Publisher soll es sich um ein Unternehmen handeln, dass die Marke selbst besitzt, sich allerdings vom Geschäft mit Konsolenspielen scheinbar verabschiedet hat.

Zwar wird besagter Publisher nicht beim Namen genannt, es dürfte sich aber wohl um Disney handeln. Denkbar wäre, dass ein Spiel zur Comic-Reihe The Avengers (Die Rächer) entsteht.

Das geschlossene THQ Studio Australia arbeitete zuletzt an einem Avenger-Spiel mit Ego-Ansicht, zu dem vor einigen Wochen ein Video aufgetaucht ist. Ganz abwegig scheint die Idee also nicht.