Bei den VGX-Awards von Spike TV gab es zwar so gut wie keine Überraschungen, dafür aber so einige Weltpremieren, Trailer, Gameplay-Videos und zahlreiche Besucher aus der Spielebranche, die über die Spiele plauderten, die uns im kommenden Jahr erwarten werden.

Tales from the Borderlands:

Eine der wohl größten Überraschungen kam gleich zu Beginn der knapp dreistündigen Award-Show, die von Comedian Joel McHale und Spike TVs Geoff Keighley moderiert wurde. Telltale Games' Chief Technical Officer Kevin Bruner und Gearbox Softwares President Randy Pitchford präsentierten einen Teaser zu Tales from the Borderlands, einem Rollenspiel von Telltale Games im Borderlands-Universum von Gearbox Software. Das Projekt soll das Beste aus der Borderlands-Reihe mit den Mechaniken der 'Telltale Games'-Rollenspiele vereinen und Fans beider Studios begeistern. Pitchford ließ wissen, dass sie sofort wussten, dass Telltale ein Rollenspiel im Borderlands-Universum machen müsse, als die Idee einer Zusammenarbeit aufkam.

Tomb Raider - Definite Edition:

Von Tomb Raider wird es eine Definite Edition für die Next-Gen-Konsolen PS4 und Xbox One geben, wie Crystal Dynamics' Executive Producer Scott Amos bekannt gab. So habe man die Physik-Engine verbessert, um zum Beispiel Lara Crofts Haar noch feiner darstellen zu können. Auch wurde ihr Gesicht nun nach dem Konterfei der britischen Schauspielerin Camilla Luddington angepasst, die ihr in der Originalversion die Stimme leiht. Eine 3D-Funktion werde es aber nicht geben.

Donkey Kong Country: Tropical Freeze:

Zum ersten Mal in der Geschichte der Spike TV Video Game Awards war ein Repräsentant von Nintendo zugegen. Und wer könnte den Job besser ausführen als Nintendo of Americas COO und President Reggie Fils-Aime? Im Schlepptau hatte er einen Repräsentanten von Retro Studios, und zusammen zeigten sie, was Nintendo für die VGX-Awards groß angekündigt hat - Cranky Kong ist jetzt ein spielbarer Charakter in Donkey Kong Country: Tropical Freeze. Und er wirkt mit seinem Gehstock beim Springen ein wenig wie Dagobert Duck in Duck Tales. Erscheinen soll das Spiel am 21. Februar 2014.

Interessant war allerdings die Tatsache, dass Reggie Fils-Aime einen Metroid-Pin an seinem Jacket haften hatte. Leider wollten weder er noch der Mann von Retro Studios etwas verraten. Aber ein Hinweis ist das allemal.

Quantum Break:

Remedy Entertainments Creative Director Sam Lake, den die meisten als Gesicht vom ersten Max Payne kennen dürften, erklärte in einem Trailer die Mechaniken von Quantum Break, die sich rund um die "Junction Moments" drehen. Quantum Break sei auch eine revolutionäre Kombination aus einem cinematischen Action-Spiel mit massig Schusswechseln und einer Live-Action-Show. Remedy Entertainment habe das gesamte Wissen aus früheren Spielen, vor allem aus der 'Max Payne'-Reihe genutzt, um das ultimative Remedy-Erlebnis zu kreieren.

Remedy Entertainments Head of Franchise Development Oskari "Ozz" Häkkinen erklärte, dass man die eigentlichen Arbeiten beendet habe und sich nun um das Feintuning kümmere. Er wies auch noch einmal darauf hin, dass Quantum Break nicht mit Quantic Dreams' Heavy Rain vergleichbar sei.

Agents of Storm:

Quantum Break war allerdings nicht der einzige Titel, den Remedy Entertainment bei den VGX-Awards präsentierte. Business Development Manager Johannes Paloheimo zeigte ein Spiel, dass die Finnen derzeit für iOS entwickeln. Agents of Storm ist dabei ein actionorientiertes Strategiespiel, das noch im Frühjahr 2014 erscheinen soll.

South Park: Der Stab der Wahrheit:

Zum kommenden 'South Park'-Rollenspiel South Park: Der Stab der Wahrheit gab es einen brandneuen Trailer, der vor allem Körpergase in den Mittelpunkt rückte.

Destiny:

Zu Bungies ambitioniertem RPG-Shooter Destiny gab es bei den VGX-Awards einen wahrlich epischen Trailer zu sehen.

Broken Age:

Tim Schafer war zugegen, um neue Infos zu Double Fine Productions Zweiteiler Broken Age zu teilen. So wird nicht nur Comedian Jack Black, der bereits in Tim Schafers Brütal Legend Stimme und Konterfei lieferte, mit dabei sein, sondern auch Elijah Wood, der die Stimme der Hauptfigur Shawn sein wird. Der erste Teil des Rollenspiels, das Schafer für alteingesessene Rollenspieler der alten Schule designt hat, soll noch im Januar erscheinen.

The Division:

Auch zu Tom Clancy's The Division gab es einen Trailer zu sehen, der speziell die Snow Drop Engine präsentierte.

Game of Thrones:

Telltale Games die Zweite. Es stimmt also doch: Telltale Games entwickelt in Zusammenarbeit mit HBO ein Rollenspiel zur beliebten TV-Serie Game of Thrones. Ganz richtig, hier werden nicht die 'Song of Ice and Fire'-Bücher von George R.R. Martin versoftet, sondern HBOs TV-Adaption. Laut Kevin Bruner soll das Spiel in typischer Telltale-Manier ablaufen, doch man wolle auch den epischen Schlachten der Serie Tribut zollen.

No Man's Sky:

DIE Überraschung bei den VGX-Awards! Der Trailer stahl definitiv allen anderen Spielen die Show. Nicht in grafischer Hinsicht, aber in spielerischer. Vor allem, wenn man bedenkt, dass dies ein Indie-Spiel ist, das von de facto vier Mann entwickelt wird. Hello Games aus Guildford, Großbritannien veröffentlichte zuvor lediglich die 'Joe Danger'-Spiele. Hello Games' Gründer Sean Murray erklärte, dass man kein gewöhnliches Sci-Fi-Spiel machen wolle. Es gebe zwar Kämpfe und auch Dogfights, das Hauptaugenmerk liege aber im Erforschen fremder Welten mit echtem Ökosystem. Denn alles, was man im Spiel erblicke, könne man auch ansteuern. Vom Meer direkt aufs Land, von dort in die Lüfte, hinaus ins All auf einen anderen Planeten. Was man sieht, das kann man erreichen.

Dying Light:

Zu Techlands Dying Light gab es gleich zwei Gameplay Demos. Die Daytime-Demo präsentierte Techlands Developer Maciej Binkowski, während der bekannte Youtuber PewDiePie die Nighttime-Demo in gewohnter Manier präsentierte. Folgend die Daytime-Demo.

Thief:

Bereits im Vorfeld zur VGX sprach Gametrailers-Moderator Daniel Kayser in Montreal mit den Eidos-Entwicklern über Thief. Dazu gab es einen neuen Story-Trailer.

The Witcher 3: Wild Hunt:

Natürlich durfte bei den VGX-Awards eines nicht fehlen: ein neuer Trailer zu CD Projekt REDs heißerwartetem Rollenspiel The Witcher 3: Wild Hunt.

Titanfall:

Vom verantwortlichen Team in den Mittelpunkt gerückt, gab es zu EA und Respawn Entertainments Multiplayer-Shooter Titanfall gleich zwei Videos zu sehen. Und beide beschäftigen sich mit der fiktiven Firma Hammond Robotics, die für den Bau der Titans zuständig ist. Beide Videos präsentierten jeweils einen Titan. Einmal den Ogre, ein massiv gepanzerter Titan und dann den Stryder, ein Titan aus einem leichten Exoskelett, der schneller und agiler als andere Titans ist und über eine schnellere Beschleunigung verfügt. Respawn Entertainments Gründer Vince Zampella und Community Manager Abbie Heppe versicherten, dass es für jeden Spieltypen den passenden Titan geben werde. Außerdem könne man zwischen Classic- und Cinematic-Multiplayer-Modes wählen. Kinect-Integration werde es keine geben.