Einer Umfrage zu Folge, ist Silent Hill: Der Film die beste Filmumsetzung eines Videospiels.

Durchgeführt wurde die Umfrage vom DVD Verleih LOVEFiLM, der über 1.500 seiner Kunden gebeten hat, für die beste Filmadaption eines Videospiels zu stimmen. Die Top 10 wurden in einer Rangliste festgehalten und als Sieger geht der Horrorstreifen Silent Hill: Der Film hervor.

Auf Platz 2, und nur mit 1 Prozent Abstand, liegt auch schon Lara Croft: Tomb Raider und Platz 3 belegt der erste Teil von Resident Evil, welches ebenfalls nur knapp verloren hat. Hier das komplette Ergebnis in der Übersicht:

  1. Silent Hill (2006) 15%
  2. Lara Croft: Tomb Raider (2001) 14%
  3. Resident Evil (2002) 13%
  4. Hitman - Jeder stirbt alleine (2007) 10%
  5. Final Fantasy: Die Mächte in dir (2001) 7%
  6. Mortal Kombat (1995) 6%
  7. Super Mario Bros. (1993) 5%
  8. Resident Evil: Apocalypse (2004) 4%
  9. Street Fighter (1994) 3%
  10. Max Payne (2008) 2%
  • Andere – 21%

Ein Redakteur von LOVEFiLM kommentiert dazu, dass das Geheimnis einer guten Spiel-zu-Film Umsetzung darin liegt, eine starke weibliche Hauptrolle zu haben.
Vielleicht hat Silent Hill aber auch nur gewonnen, weil es sich wohl am stärksten auf das Spiel bezogen hat. Sogar so stark, dass es in manchen Kritiken hieß, als Nicht-Spieler wäre die Story zu verwirrend gewesen.

Jetzt wollen wir natürlich wissen, ob denn Silent Hill auch euer Favorit gewesen wäre?

Hot or Not

- Games als Film: Wählt eure Favoriten
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (36 Bilder)