China-Böller, Raketen, die aus umgekippten Flaschen über die Straßen zischen und Teenager-Gruppen, die ihre Knaller frohlockend nach uns werfen: Ist Silvester nicht wundervoll? Wir von gamona wünschen euch ein frohes neues und vor allen Dingen wundervolles Gaming-Jahr 2018; auf dass uns Spiele wie die heiß erwarteten Monster Hunter World, Red Dead Redemption 2 und Anthem die Monate bis zum nächsten Silvester versüßen werden!

gamona-Gruß zum neuen Jahr 2018 - Wir wünschen euch ein wundervolles und frohes neues Gaming-Jahr!

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuSpielekultur
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 2048/20491/2049
Von links: Lina, Hy, Vanessa, Marvin und Marina wünschen euch ein frohes neues Jahr 2018!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zwischen den Jahren haben wir natürlich nicht tatenlos herumgesessen und wie wild Kekse in uns gestopft, sondern saßen sehr aktiv vor unseren PCs und Konsolen, um den Zuckerschock nach Weihnachten abzuarbeiten:

Lina: Die Feiertage verbrachte ich mit Assassin's Creed: Origins und habe bis heute noch nicht alles entdecken können. In meinen Augen ist das Spiel für kalte Wintermonate genau richtig – zumindest dann, wenn man viel freie Zeit hat. Für das neue Jahr wünsche ich euch viel Glück und uns allen ein paar tolle Releases!

Marina: Ich hatte es bereits im GotY-Voting angekündigt: Nachdem ich in der Woche vor Weihnachten von einem verrückten Spiel names Doki Doki Literatur Club! erfahren hatte, konnte ich meine Finger nicht mehr stillhalten: Das Anime-Dating-Game mit süßen Mädels und extremem Psycho-Horror hat mich wunderbar ins neue Jahr gebracht. Ein echter Schatz, zu dem in Kürze noch ein Test folgen wird.

Vanessa: Winterzeit ist Skyrimzeit! In ruhigen Momenten zwischen den Feiertagen habe ich es mir mit Tee, übrigen Keksen und einer dicken Decke auf der Couch bequem gemacht und mal wieder The Elder Scrolls 5: Skyrim angemacht. Über das neue Jahr hat mich dann Bioshock gebracht.

Darius: Ich habe die Feiertage mit Castlevania: Order of Ecclesia verbracht, dem dritten Vampirjäger-Ableger für den DS. Schönes Spiel, auch wenn es gefühlt nur mit einem Strategy Guide zu schlagen war. Dracula war zudem ein Bumsknödel vor dem Herrn. Ein verflixt schwieriger Endboss! Aber nach zehn, viel zu langwierigen Versuchen musste auch der dunkle Lord seinen letzten Atemzug tätigen.

Marvin: Zwischen den Jahren habe ich mich in Nioh und wegen dem hohen Schwierigkeitsgrad auch häufig in meinen Controller verbissen. Damit bin ich wohl noch eine Weile in 2018 beschäftigt.

Hy: Was habe ich mich gefreut, als endlich Tiny Metal erschienen ist. Selbstredend habe ich mir als Rundenstrategie-Fan das Spiel für die Switch geholt. Da muss selbst Link sein Schwert vorerst in der Scheide lassen, während ich versuche, Zipang in die Knie zu zwingen.

Im Namen unseres gamona-Grußes zum neuen Jahr, möchten wir euch an den Endsport unseres ultimativen GotY-2017-Votings erinnern: Bis Ende der Woche könnt ihr noch euer Lieblingsspiel 2017 aus – wie viele waren es? – fast 50 Einträgen wählen:

Spielekultur

- Wählt das beste Spiel des Jahres 2017, JETZT!
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (49 Bilder)

Wie habt ihr die Tage zwischen den Jahren verbracht? Saßt ihr auch wie verrückte Meerschweinchen mit Zuckerschock vor euren Displays; in der einen Hand die Maus, in der anderen die Plätzchen von Oma? Wir wollen ALLES wissen (bis zum letzten Keks)!