Toby Ott ist 27 Jahre alt, wurde ohne Augen geboren und spielt in seiner Freizeit studenlang Final Fantasy 10 und 13 - unter anderem. Dazu zockt er nämlich auch gern ein paar Runden DOOM oder Duke Nukem 3D.

Spielekultur - Wie ein blinder Mann Final Fantasy spielt

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuSpielekultur
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1642/16431/1643
Toby Ott spielt für sein Leben gern Final Fantasy
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Toby Ott kann zwar nicht sehen, was im Spiel passiert - doch er hört dafür umso besser, wie in der Dokumentation Gaming Through New Eyes erklärt wird. Und das reicht ihm, um auch Bosse in Final Fantasy zu erledigen - auch, wenn er mehr Zeit dafür benötigt, als sehende Spieler.

Bei einigen Spielmechaniken braucht Ott dennoch Hilfe: Zum Beispiel ist es für ihn unmöglich, Health-Packs oder andere Objekte im Spiel zu erkennen. Da müssen dann Cheats her, die ihm solche Hürden nehmen. Trotzdem liebt er Videospiele und entwickelt sogar Mods für DOOM. Was ihm neben Musik und Story übrigens am besten an Videospielen gefällt: Die Challenge, auch kleinere Übel - wie etwa das Navigieren auf der Karte - zu meistern. Wir sagen: Respekt!

Quelle: Kotaku