Eigentlich wirbt man ja nicht für Konkurrenz, im Fall von WASD tun wir es aber gerne trotzdem, glauben sie ja eh noch an die leider aussterbende Form des Printjournalismus. In 10 wunderschönen Bücherausgaben, spricht WASD Themen wie Politik oder Macht in Videospielen an, auch werden skurrile Geschichten von Spielern abgedruckt.

Nun sollen die WASD Bookazines demnächst auch in Englisch erhältlich sein, dafür braucht es aber eine Finanzierungsspritze der Leser und der, die es noch werden wollen. Per Kickstarter-Kampagne versucht das WASD-Team mindestens 30.000€ einzusammeln. Innerhalb von zwei Wochen kam WASD auf gut 15.000€, die Hälfte des Weges ist also geschafft. Die komplette Kampagnefindet ihr hier.

Apropos Spielekultur: Diese Spiele sind mittlerweile schon zehn Jahre alt. Könnt ihr kaum glauben? Ist aber so!

Wer das Magazin selber unterstützen möchte, ist ab einem Beitrag von 15€ schon mit von der Partie: Dann könnt ihr euch aussuchen, ob ihr die kommende zwölfte Ausgabe von WASD wie gewohnt auf Deutsch oder doch lieber auf Englisch erhalten möchtet. Auch gibt es Bundles und Preisabschläge für diejenigen, die mehrere Bücher bestellen.

Wir können euch WASD nur ans Herz legen: Hier wird echte Spielekultur noch richtig ausgelebt und mit Hilfe eines tollen Layouts, Zeichnungen und seltenen Fotos fantastisch dargestellt.