Nach mehr als zehn Jahren will Giga-Games-Gründer Helmut Keiser mit GamesNight.tv ein neues Gaming-Format ins TV bringen, das von Montag bis Freitag von 22:00 Uhr bis 1:00 Uhr nachts ausgestrahlt werden soll. Los geht es am 6. August.

Spielekultur - GamesNight: tägliches Gaming-Format im TV mit den Rocket Beans

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuSpielekultur
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1941/19421/1942
Diese Gesichter sorgen für die Inhalte bei GamesNight.tv.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit dabei sind bekannte Gesichter, die für die Inhalte sorgen sollen: Daniel Budiman, Etienne Gardé, Arno Heinisch, Nils Bomhoff und Simon Krätschmer von den "Rocket Beans" sowie eSportler wie Soe, Knochen, Maxim und gRuMM3I aus dem Berliner Haus Freaks 4U Gaming.

Ausgestrahlt werden soll das Programm zunächst auf NRW.TV, rheinmaintv, bw family.tv sowie über Astra, später kommen weitere Regionalsender hinzu.

"Wenn eSport-Veranstaltungen heute Zehntausende Zuschauer in die Stadien holen, dann ist Fernsehen mehr denn je gefordert, einen breiten Raum für die deutschen Gamer im Programm zu schaffen. Drei Stunden täglich ist ein guter Anfang, um wieder einen Treffpunkt für alle zu schaffen, deren Leidenschaft die Computerspiele sind", ist Helmut Keiser überzeugt.

Freaks 4U Gaming wird das sogenannte Konzept "GameSports" realisieren, bei dem sich alles um den virtuellen Sport dreht.