Dürfen die das? - 6 kontroverse Tabubrüche im Horror-Genre

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 1800/18081/1808
00:

6 kontroverse Tabubrüche im Horror-Genre

Die ihr so schnell nicht wieder vergesst

von Marina Hänsel

Kannibalismus, Vergewaltigung, Folter und schlimmeres - Tabus werden weder im Buch, im Film noch im Spiel ausgelassen, wenn es um Horror, Splatter und Psycho-Thriller geht. Mit Schutzbrille und undurchlässigem Taucheranzug stürzen wir uns in die Tiefen des Bösen; klettern durch jegliche moralische Abgründe und schreiten voran bis zum schlimmsten, widerwärtigsten und absurdesten Tabubruch, den wir finden können.

Im Videospiel.

Denn die Buch- und Filmkultur ist da schon einen (oder zwei) Schritte weiter, angefangen bei Filme wie Irreversible (2003) und Cannibal Holocaust (1980) bis hin zu Marquis de Sadés ultimativer Sammlung an niedergeschriebenen Tabus 120 Tage Sodom aus dem Jahre 1785. Aber auch Schocker wie Outlast 2, Here They Lie oder das beinahe mit einem Verbot unterjochte Rule of Rose haben es in sich. Also: Wie weit dürfen Horrorgames gehen, um unter unsere Haut zu gelangen? In Deutschland verbotene oder indizierte Spiele lassen wir hier außen vor.

mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Kommentare (0)
Bitte Logge dich ein oder aktiviere Javascript um einen Kommentar zu schreiben.