Spielekultur - 6 kontroverse Tabubrüche im Horror-Genre
Bild 2/8
01:

Outlast 2:

Streift gemeinsam mit dem Journalisten Blake Lagermann durch die Wildnis Arizonas und wandelt auf den blutigen Spuren einer religiösen Sekte, um eure Frau zu retten

Schon der erste Teil von Outlast bemüht sich darum, selbst eingefleischten Horror-Fans schlaflose Nächte zu bereiten. Mit blutigen Fleischbergen, abgetrennten Körperteilen und einer grausigen Atmosphäre rund um eine Nervenklinik werden in diesem Titel nicht nur amoralische Aussagen bezüglich psychischer Krankheiten gemacht.

Aber Outlast 2? Das Game ist mehr eine Ansammlung an krassen Szenen, Tabubrüchen und “Oh, haben die sich das echt getraut?”-Momenten, die uns mehrmals in einer Spielsession überkommen. Sollte euer Rechner einen Tabu-Ticker besitzen, würde er bei Outlast 2 einen schnellen Takt vorgeben: Kindermord, sexuelle- und religiöse Gewalt, Missbrauch – um nur ein paar zu nennen. Es ist kein Wunder, dass Outlast 2 kurzzeitig in Australien verboten wurde. (Eigentlich ist das Wort ‘kurzzeitig’ in dem Zusammenhang eher ein Wunder.)

Kommentare (0)
Gastkommentare sind für diesen Beitrag gesperrt. Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben.