Es gibt zu viele gute Spiele. Selbst wenn man seine Zeit nur mit Spielen verbringen würde, die mindestens einen Metacritic-Wert von 85% haben, würde man in einem Menschenleben gar nicht alle diese Titel durchspielen können. Aber man kann es versuchen! Und genau das will die Gamona-Redaktion mit “Das erste Mal” erreichen: Den Pile of Shame der nie gespielten Titel abzuarbeiten! Heute mit von der Partie: Assassin’s Creed 2.

Assassin's Creed 2 - Fegefeuer der Eitelkeiten24 weitere Videos

Um vorweg eine Frage zu beantworten: Warum nicht den ersten Teil? Einerseits deshalb, weil viele Assassin’s Creed 2 als den besten Ableger der Franchise sehen. Andererseits weil ich den ersten Teil tatsächlich ausgiebig gespielt und sogar gemocht habe. Nicht durchgespielt. Dafür haben mich die stetig gleichen Missionen, in denen ich immer dieselben Mobs verprügeln musste, plus das etwas eintönige Kampfsystem zu sehr gelangweilt. Assassin’s Creed war ein gutes Spiel, aber eben kein sehr gutes. Der zweite Teil startet dagegen deutlich besser.

Am Anfang war der moderne Mensch
Assassin’s Creed 2 startet zunächst wie eine schlechte Fanfiction aus einem Forum für Verschwörungstheorien: Die Organisation Aspergo wird von radikalisierten Templern geleitet die… Was wollen die eigentlich? Ach ja, die Weltherrschaft. Ist ja auch egal. Fakt ist, dass die Männer in weiß meinen Hauptcharakter Desmond Miles eingesperrt und für menschliche Experimente missbrauchten, indem sie ihn im ersten Teil als Altair in den dritten Kreuzzug verschleppt haben. Die Devise lautet dementsprechend: Weg von Aspergo! Und zum Glück hilft mir eine Dame, die im Verlauf des Spiels offensichtlich eine Beziehung zu Desmond aufbauen wird, hier weiter.

Selbige befreit mich nicht nur aus meiner tristen Zelle, sie fordert mich auch hektisch auf, den Animus zu betreten. Und hier erwartet mich eine der skurrilsten Szenen, die ich bisher in Videospielen erblicken durfte: Ich muss als frisch geborener Ezio Auditore meine Glieder strecken. Das ist offenbar ein Test von Ubisoft um zu checken ob meine A-, B-, X- und Y-Taste auch funktioniert, trotzdem bin ich erstmal baff.

Die Geburt verläuft erfolgreich, ich werde wieder aus dem Animus katapultiert und muss zusammen mit meiner Gehilfin aus den Aspergo-Hallen fliehen. Das passiert allerdings nur träge, da mir das Tutorial-Level leider nicht die Steuerung beibringt und ich nicht von alleine herausbekomme, dass man mit der RT-Taste anfängt zu rennen. Wie eine Kombination aus Straßengangster, Laufsteg-Model und Pinguin watschle ich also im “erhöhten Tempo” durch die Kammern von Aspergo. Wir entkommen, sind fortan Teil einer Miliz-Gruppe die versucht, der bösen Mega-Firma eins auszuwischen. So weit, so mittelmäßig.

Das erste Mal: - Assassin's Creed 2

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 86/891/89
Der Do-It-Yourself-Animus
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zumindest anfangs wirkt die “tatsächliche” Geschichte von Assassin’s Creed wie ein mittelmäßiger Mix aus Matrix und Galileo Mystery. Cooles Setting, aber alles etwas abgelutscht inklusive Plotlöchern. Zum Glück kann mir das schnuppe sein, denn ich kann endlich als erwachsener Ezio in das Florenz von 1474 eintauchen. Und das macht verdammt viel Spaß.

Packshot zu Assassin's Creed 2Assassin's Creed 2Erschienen für PS3, Xbox 360 und PC kaufen: Jetzt kaufen:

Mehr Frauenheld als Mörder

Ezio ist, als ich zum zweiten mal in seine Haut schlüpfe, bereits ein ausgewachsener junger Mann, der seine Freizeit offenbar größtenteils mit Prügeleien und Frauen verbringt - nachvollziehbar. Tatsächlich beginnt der erste Tag von Ezio mit einer Massenprügelei gegen eine verfeindete italienische Adelsfamilie und endet mit einer sehr langen Nacht in dem Zimmer einer holden Maid; inklusive Flucht vor dem aufgebrachten Vater der Dame am nächsten Morgen. Das mag ein wenig wie kindischer Junggesellen-Humor wirken, hat aber dennoch einen eigenen Charme. Muss man nicht mögen, mir gefällt’s.

Das erste Mal: - Assassin's Creed 2

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 86/891/89
B drücken um Sex zu haben. Na ja.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Als schlecht erzogener Ezio husche ich also durch die Straßen von Florenz, auf der Suche nach meinem ersten Ziel: Dem Exfreund meiner Schwester. Der soll selbige nämlich betrogen haben - und tatsächlich! Ich erwische den Lümmel auf frischer Tat, wie er mit einer “Puta”, so zumindest Ezio, herumknutscht. Dafür gibt’s natürlich ordentlich auf die Zwölf.

Eigentlich sollte ich jetzt auch die Aufgaben meiner anderen Familienmitglieder erledigen, aber… nö, darauf habe ich keine Lust! Viel lieber erkunde ich die weitläufige Stadt Florenz. Gerade wenn ich über die Dächer der Stadt husche, kommt ein wunderschönes Gefühl von Freiheit auf. Die Dachziegel knarzen und knacken, aus der Ferne ertönen Marktschreier, alles wirkt auch heute noch lebhaft und ansprechend. Überall gibt es kleine Schätze und Items zu finden - oder eine Massenprügelei. Erst nach einer Stunde werde ich des Erkundens müde.

Das erste Mal: - Assassin's Creed 2

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 86/891/89
Weiterhin wunderschön: Florenz. Auch wenn der rote Filter etwas nervt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nachdem ich mich als Laufbursche in die Dienste meiner Familie gestellt habe, kehre ich nach meiner dritten Mission bespaßt zurück, finde aber nur ein verlassenes Familienhaus wieder. In der Ecke kauern die Mutter und Schwester von Ezio, sein Vater und zwei Brüder wurden abgeführt. Offenbar handelt es sich um eine Verschwörung gegen die Familie Auditore und so komme ich über ein Geheimzimmer an die Assassinen-Verkleidung.

Etwa drei Stunden nach Start des Spiels nimmt Assassin’s Creed 2 wirklich Fahrt auf, denn selbst meine größten Bemühungen bleiben vergebens, am nächsten Tag werden Ezios Brüder und sein Vater öffentlich erhängt. Von einer Verschwörung in der Zukunft, in der ich gegen Aspergo kämpfen muss, bin ich also in eine Verschwörung in der Vergangenheit geraten - vom Regen in die Traufe. Schade.

Also: Ist Assassin’s Creed 2 auch heute noch spielbar?

Ja, Assassin’s Creed 2 macht auch heute noch richtig Laune - zumindest sobald man sich im mittelalterlichen Italien befindet. Die Verschwörungsgeschichte rund um Aspergo und Desmond Miles ist mir etwas zu ausgelutscht um mich heute noch zu fesseln, gibt es moderne Geschichten dieser Art doch wie Sand am Meer. Dafür brilliert der Hauptanteil des Spiels deutlich mehr: Bahnbrechend ist bis heute die Architektur in Assassin’s Creed 2. Man merkt an allen Ecken und Enden, dass sich die Entwickler historisch belesen haben und alten Bauplänen der Stadt bei dem Aufbau ihrer digitalen Version gefolgt sind.

Auch ist es erstaunlich wie lebhaft Florenz weiterhin erscheint. Abgesehen von massenhaft NPCs die durch die Straßen schlendern, kann man an vielen Stellen unwichtigen aber dennoch interessanten Gesprächen über den Alltag lauschen. Ezio selbst mag nicht jedem gefallen, aber der illustre Weiberheld füllt seine Rolle gut aus - besonders auch durch die sehr gute deutsche Synchronisation.

Wer also bislang die Assassin’s Creed-Reihe schmählich abgestraft hat, der sollte das auf jeden Fall ändern. Spätestens seit dem HD-Remake der Teile 2-4, die unter dem Deckmantel der “Ezio Collection” für Xbox One, PS4 und PC erschienen sind, gibt es keine Gründe mehr, dieses Spiel nicht doch noch nachzuholen. Es lohnt sich.