Nicht mehr lange, dann schwingt sich Spider-Man zum wiederholten Male über die Leinwände dieser Welt. Trailer und erste Kritiken zum Film ließen zumindest bei uns bereits so manches Wässerchen in vorfreudigen Redaktions-Mündern zusammenlaufen.

Was für die angekündigten Umsetzungen für PC und Konsolen bisher weniger der Fall war. Zu sehr haftet dem Stichwort »Film-Umsetzung« der Makel des Schluders und der Langeweile an. Wie gesagt: »bisher«. Denn was uns Activision bei einem Besuch in der gamona-Redaktion anhand der ersten spielbaren Xbox-360-Version von »Spider-Man 3« vorführte, liebäugelt auffallend mit dem Sprichwort von der regelbestätigenden Ausnahme…

Spider-Man 3 - Trailer NDS8 weitere Videos

Ein ganzes Terrarium in einem Spiel
»Spider-Man 3« orientiert sich zu großen Teilen an der Handlung des Films. Während sich Peter Parker als schwarzer Spinnenmann mit seiner dunklen Seite konfrontiert sieht, stellt sich ihm sein neuer Erzfeind und ehemaliger bester Freund, der New Goblin, entgegen. Als weitere Gegenspieler gesellen sich diesem der Sandman und Venom, der Lieblings-Bösewicht vieler Fans, hinzu. Zu viel von der Story wollen wir nicht verraten - schließlich möchten wir euch nicht Film und Spiel in einem Atemzug vermiesen.

Spider-Man 3 - Ganz Manhattan tanzt den Schwing: Diesmal gehen wir Spidey gerne ins Netz!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 37/411/41
Als schwarzer Spider-Man muss sich Peter Parker mit seiner dunklen Seite auseinandersetzen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Während viele Szenen und Locations direkt dem Film entnommen sind, betritt das Spiel aber auch eigene Pfade: So treten etwa die aus den Comics bekannten reptilischen Bösewichter Lizard und Scorpion auf, die im Film definitiv nicht vorkommen werden. Löblich, dass die Entwickler hier für mehr Spielinhalte sorgen und ihrer eigenen Fantasie freien Lauf lassen, statt nur stur der vorgegeben Storyline zu folgen.

Manhattan Murder Mystery
Überhaupt weicht das Gameplay - für eine Filmumsetzung untypisch - in erfreulicher Weise vom streng linearen Ablauf ab. Zwar setzt sich die Geschichte nur fort, wenn ihr die entsprechenden Story-Missionen erfüllt. Dazwischen steht es euch aber frei, nach Lust und Laune am Spinnenseil durch die Häuserschluchten zu schwingen und »Nebenquests« anzunehmen.

Spider-Man 3 - Ganz Manhattan tanzt den Schwing: Diesmal gehen wir Spidey gerne ins Netz!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden4 Bilder
In den Straßen von New York lauert das Verbrechen...
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Hierfür haben die Entwickler die komplette Insel Manhattan nachgebildet und mit digitalem Leben gefüllt. Per simplem Knopfdruck lässt der Spieler die Kamera in Schwindel erregende Höhen sausen und kann dort die gesamte Map in einer traumhaften Panorama-Ansicht bewundern. Allein die Größe und die Liebe zum Detail, die hier am Werke war, zeigen, wie ernst es den Entwicklern war, die Vorurteile gegenüber Film-Umsetzungen vom Tisch zu wischen.

Bei einer solchen Bewegungsfreiheit macht es wie schon bei »Grand Theft Auto« einfach mal Spaß, die nächste Mission links liegen zu lassen und nur zum Spaß ein paar Extrarunden am Spinnenseil zu drehen. Besonders gespannt sind wir diesbezüglich auf die Wii-Version von »Spider-Man 3«, die euch dank Bewegungssensoren zum wahren »Schwing Commander« werden lässt.

Your friendly neighbourhood Spider-Man
Erreicht euch während einer dieser Spritztouren ein Hilferuf aus der Nachbarschaft, ist die Zeit für den freundlichen Spider-Man gekommen: Dann gilt es, Überfälle zu verhindern oder der Polizei bei einer Verfolgungsjagd Unterstützung zu leisten. Drei Banden treiben nämlich in New York ihr Unwesen, die es in den Nebenquests auf den Pfad der Tugend zurückzuführen gilt. Auf diese Weise verbessert ihr eure Fähigkeiten und erhalten zusätzliche Angriffskombos.

Spider-Man 3 - Ganz Manhattan tanzt den Schwing: Diesmal gehen wir Spidey gerne ins Netz!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 37/411/41
Diesen Gegner werden wir gleich schön einwickeln...
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Und die bilden das Kernstück des »Spider-Man 3«-Gameplays. Wer den Umgang mit seinem Gamepad beherrscht (das sich im Übrigen auch für die PC-Version empfiehlt), haut seine Gegner nach kürzester Zeit mit den coolsten Kombos aus den Latschen: So gehen euch eure Widersacher ganz leicht ins Netz, indem ihr sie einfach in selbiges einwickelt. Besonders cool wird es, wenn ihr Fähigkeiten miteinander kombiniert: Wer seinen Gegner nach einem meterhohen Sprung in die Höhe per Spinnenfaden zu sich heran reißt, darf ihm daraufhin im freien Fall die Fäuste zeigen. Besonders geschickte Prügelknaben können ihn bei der Gelegenheit auch an der nächsten Ampel aufhängen. Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt.

Als hilfreich erweisen sich zudem die Spinnenreflexe, mit deren Hilfe sich die Zeit verlangsamen lässt. Auch Decken und Wände lassen sich in die Kampf- und Klettertaktik mit einbeziehen. Zusätzliche Fähigkeiten und höhere Durchschlagskraft erhaltet ihr, sobald sich Peter Parker in den schwarzen Spider-Man verwandelt.

Quicktime ist der beste Video-Player
Bei Schlüsselmomenten des Films setzt »Spider-Man 3« auf so genannte Quicktime-Szenen. In diesen interaktiven Zwischensequenzen muss der Spieler im richtigen Moment die richtige Taste drücken, um nicht den vorzeitigen Spinnentod zu sterben. Spielerisch haben diese Events zwar einen Bart wie sonst nur der Opa von »Dragon's Lair«, doch sind sie enorm packend inszeniert und bereichern das Spiel um echte Film-Atmosphäre.

Spider-Man 3 - Ganz Manhattan tanzt den Schwing: Diesmal gehen wir Spidey gerne ins Netz!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden4 Bilder
Vor allem in den Boss Fights kommen die coolen Quicktime-Sequenzen zum Einsatz.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Technisch macht »Spider-Man 3« einen guten, aber nicht außergewöhnlichen Eindruck. Die Next-Gen- und PC-Versionen werden sich kaum unterscheiden - abgesehen von den üblichen Anpassungen bei Auflösung und Steuerung. Macht euch bereit für den spinalen Rundumschlag auf Leinwand, PC oder der Konsole eurer Wahl!