Die Veröffentlichung von Spellforce 2 - Faith in Destiny ließ lange auf sich warten, jetzt kündigt Publisher Nordic Games drei DLCs an. Der erste Inhalt sowie ein neuer Patch sind ab sofort verfügbar.

Spellforce 2 - Faith in Destiny - Erster von drei DLCs erschienen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 18/281/28
Der erste DLC wird mit 60 Prozent Rollenspiel und 40 Prozent Echtzeitstrategie beziffert.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In allen drei DLCs führt man nicht etwa seinen Charakter aus dem Hauptspiel fort, stattdessen schlüpft man in die Rolle eines NPCs. Die in Faith in Destiny nur am Rande erwähnten Geschichten dieser Charaktere stehen dabei im Mittelpunkt.

In „Flink's Secret Diary“ (ab sofort erhältlich) müssen Spieler als Flink McWinter das von Magister Matricus gestohlene Feuerkompendium wiederbeschaffen. „The Golden Fool“ (18. Januar) erzählt die Geschichte von Drakkar-Meisterin Carla, die einen sagenumwobenen Drakkar-Stein finden möchte. Als Caine geht es in „The Last Stand“ (15. Februar) schließlich darum, Dun Mora, die Stadt der Elfen, zu verteidigen.

Alle Inhalte sollen mindestens vier Stunden an Gameplay bieten und kosten jeweils 3,99 Euro. Allerdings kann man auch das sogenannte „Scenario Bundle“ kaufen, dass diese DLCs für 9,99 Euro beinhaltet und somit eine kleine Preisersparnis gegenüber dem Einzelkauf darstellt.

Der neue Patch mit Versionsnummer 2.26 bringt einige neue Grafikoptionen und -verbesserungen mit sich sowie den Coop/Free Game Modus für LAN und Internet-Multiplayerspiele.

Spellforce 2 - Faith in Destiny - Screenshots zum 'Flink's Secret Diary'-DLC

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (10 Bilder)

Spellforce 2 - Faith in Destiny - Screenshots zum 'Flink's Secret Diary'-DLC

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 18/281/28
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Spellforce 2 - Faith in Destiny ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.