Die libanesische Widerstandsgruppe Hisbollah hat einen Shooter herausgebracht, in dem der Spieler nicht auf der US-amerikanischen sondern auf der arabischen Seite kämpft. Special Force ist als Gegengewicht pro-amerikanischer und -israelischer Spiele gedacht.

Der Internet-Chef der Hisbollah, Bilal Zein, sagt, dass das Spiel weniger brutal als westliche Kriegsspiele sei und man auch keine Zivilisten erschießen dürfe, da dies gegen den Koran verstoße.

Special Force ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.