South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe macht keine halben Sachen, wenn es um den bitterbösen Humor geht, den Fans aus der Serie kennen. So berichtet die Seite Eurogamer, dass sich der Schwierigkeitsgrad des Rollenspiels schon im Charaktereditor entscheidet. Je dunkler ihr die Hautfarbe eures Helden einstellt, desto schwieriger wird das Spiel.

South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe - Schwierigkeitsgrad wird anhand der Hautfarbe bestimmt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 43/531/53
South Park treibt den bitterbösen Humor erneut auf die Spitze.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Laut den Machern soll dies ein Kommentar auf den Rassismus in der heutigen Gesellschaft sein. In South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe wirkt sich die Wahl auf die Höhe von Geldbeträgen aus, die ihr nach Kämpfen erhaltet. Zudem reagieren Charaktere unterschiedlich auf die verschiedenen Hautfarben der Spielhelden. Großmaul Cartman hat auch dazu einen Kommentar während der Erstellung des Helden abzugeben: Keine Sorge, das wird die Kämpfe nicht beeinflussen. Nur jeden anderen Aspekt deines Lebens."

Möglichkeiten bei der Charaktererstellung

In South Park: The Stick of Truth mussten Spieler zwangsläufig als männlicher Charakter spielen. Dies ändert sich im zweiten Teil des Rollenspiels. Zu Beginn des Spiels könnt ihr zwischen männlich, weiblich und "andere" wählen. Wie sich dies auf den Spieldurchlauf auswirkt, werden wir wohl erst sehen, wenn South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe erscheint. Das Rollenspiel wird ab dem 17. Oktober 2017 für PC, Xbox One und PS4 in den Regalen stehen.

South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.