Das seit Juli 2005 existierende Auktionshaus "Station Exchange" von Sony Online Entertainment macht sich bezahlt - auch für Spieler - so wurden ca. 1,87 Millionen US-Dollar im ersten Jahr des Bestehens erwirtschaftet. Ein einzelner Spieler hat so ca. 37.000 Dollar erwirtschaftet - nicht schlecht, wenn man bedenkt, dass man nur Everquest 2 spielen muss.

Station Exchange ist ähnlich wie eBay aufgebaut: Man stellt Sachen in das Auktionshaus rein, die dann nach dem "Wer am höchsten bietet bekommt den Zuschlag"-Prinzip an den Mann (und die Frau) gebracht werden. Mit diesem Auktionshaus wirkt SOE den illegalen Verkäufen auf eBay entgegen und bekommt so auch ein Stück vom Kuchen.