Wer kennt das nicht: Statt dem Kunde hilfreich zur Seite zu stehen, nerven Verkäufer nur mit Aufdringlichkeit und Inkompetenz. Solche Probleme löst Sony in Amerika nun auf seine ganz eigene Art. In diversen Einkaufszentren und Flughäfen stellt das Unternehmen Automaten auf, die unter anderem PSPs, Digitalkameras, CD-Player, Spiele und DVD's "verkaufen".

Die liebevoll "robotic stores" ("Robotergeschäft") genannten Automaten sind bereits in drei Bundesstaaten im Einsatz, insgesamt bieten sie ein Portfolio von über 50 Artikeln feil. Auch wenn es bei dem Projekt bislang nur um einen Test handelt, ist Sony vom Erfolg der herzlosen Verkäufer überzeugt und möchte das neue Verkaufsprinzip schon bald auf sieben weitere Standorte ausweiten.

Sollte das Konzept sich tatsächlich bewähren, werden wohl auch wir Europäer demnächst am Flughafen statt einer Cola ein PSP-Spiel aus dem nächsten Automaten ziehen können - und zwar garantiert ohne nerviges Geschwafel eines ungeliebten Verkäufers.