Sony attackiert - wenn auch nicht verbal, so doch durch ihre Handlungen - die Spielemesse ECTS. Der bekannten alljährlichen Veranstaltung in London machte der Großkonzern ein Absage, nur um nun praktisch zur selben Zeit die Pforten seiner eigenen Messe mit dem verheißungsvollen Namen PlayStation Experience zu öffnen.

Wie schon im letzten Jahr wird Sony nicht eines seiner Spiele auf der ECTS der Öffentlichkeit präsentieren. Außerdem wird die Ausstellungsfläche der hauseigenen Messe mal eben verdoppelt und der Preis um einiges gesenkt, um außer den 20.000 Besuchern aus dem Vorjahr noch einige mehr anzulocken. Auch andere Entwickler wie Namco und Acclaim sollen vertreten sein.

Von Donnerstag, 29., bis Sonntag, 31. August, stellt Sony die neuesten Spiele aus - unter anderem werden das immerhin interessante Games wie Devil May Cry 2 und Onimusha 2 sein. Wer die Reise nach London auf sich nehmen möchte, wird das ganze Spektakel im Earl's Court Exhibition Centre finden. Aber Vorsicht: 8 Pfund sollte man mitnehmen - Geld, nicht Gepäck!