Sony und Nintendo sollten zusammenarbeiten um 3D populär zu machen schlägt Shuhei Yoshida, Präsident der Sony Woldwide Studios, vor.

Sony - Würde gern mit Nintendo zusammen 3D promoten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 7/211/21
Brille oder nicht, die 3D Technologie soll sich durchsetzen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

„Ich habe Hoffnung, dass sie eine größere Perspektive mit 3D haben“, so Yoshida über die Einstellung von Nintendo, die nicht viel von Brillen halten. „Wenn man hört, was sie über den Effekt von 3D in Spielen sagen, dann ist das die gleiche Nachricht die auch wir übermitteln wollen, aber sie müssen ja nicht einen kleinen Teil runtermachen, den das andere Unternehmen macht.“

„Ich denke als Industrie sollten wir diese neue Perspektive vermitteln, von sehr großen Kinos bis zu kleinen portablen Geräten. Denn das hilft den Spielen fortzuschreiten und auch der Spieleindustrie. Wir würden gerne mit Nintendo zusammenarbeiten um für 3D zu werben.“

Zur Zeit des Interviews hatte Yoshida zwar den Nintendo 3DS noch nicht selbst in den Händen gehalten, aber auch die Technologie mit Brillen würde sich ständig verbessern. Und für das große Kino-Erlebnis braucht man auch weiterhin eine Brille. „Wenn man die wirklich großes Kino-Erfahrung erleben will braucht man natürlich Brillen. Mit der aktuellsten Technologie sind die Brillen sehr leicht und man vergisst nach einiger Zeit, dass man sie überhaupt trägt."