Neue Informationen zum geplanten Abo-Service für das PlayStation Network sind aufgetaucht.

Sony - Weitere Details zum PSN Abo-Modell

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuSony
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 7/81/8
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Neben denbereits bekannten Gerüchten zum PSN Premium Service, hat jetzt auch die Seite Joystiq.com über eine ihrer Quellen mehr Informationen erhalten. So soll dieser wie zu erwarten war, während der E3 Pressekonferenz vorgestellt werden und PSN+ heißen.

Im Multiplayer-Bereich wird es keine Unterschiede, wie etwa bei Microsofts Silber- und Gold-Mitgliedschaft, geben. Dafür bekommen Abonnenten zusätzliche Extras und einige exklusive Inhalte.

So hat man eine Auswahl zwischen immer wieder wechselnden PSP Minis und Psone Classics. Außerdem gibt es exklusiven In-Game DLC, sowie Rabatte im PlayStation Store. Ebenfalls geplant sei ein 1-stündiger Zugang zu vollen Spielen, die man nach Ablauf der Zeit dann auch gleich kaufen kann. Für diesen Demo-Zugang muss vorher allerdings das komplette Spiel heruntergeladen werden.

Auch der Protection Plan, die Garantieverlängerung der Konsole, welcher nur in Nordamerika verfügbar ist, soll ein Teil des Pakets sein. Was mit den bisherigen Informationen zu PSN+ allerdings nicht übereinstimmt, ist der Cross-Game Voice Chat. Hier heißt es, Abonnenten hätten exklusiven Zugang dazu. Im bisherigen Bericht hieß es noch, dass dieses Feature kostenlos sein würde.

Ein Auto-Patch-Feature, welches automatisch Updates für kürzlich gespielte PS3 Titel herunterlädt und installiert, kommt noch dazu. In Zukunft sollen dann noch weitere Extras eingebaut werden, etwa dass man seine Spielstände auch online speichern darf, um überall darauf zugreifen zu können.

Der Preis und das Verfügbarkeitsdatum ist noch nicht bekannt, Spekulationen zu Folge geht man aber von 9,99 US Dollar im Monat aus.