Der Twitter-Account des Sony Präsidenten Shuhei Yoshida wurde gestern gehackt. Eine Hacker-Gruppe namens OurMine hatte den Account übernommen und einige Posts verfasst. Mittlerweile hat der Firmenpräsident wieder die Kontrolle über sein Twitter-Profil zurückerlangt.

Sony - Twitter-Account des Sony Präsidenten gehackt

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuSony
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 7/81/8
Shuhei Yoshidas Twitter-Account wurde kurzzeitig übernommen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das muss wohl gestern ein großer Schock für Sonys Präsident Shuhei Yoshida gewesen sein. Plötzlich konnte er nicht mehr auf seinen Twitter-Account zugreifen. Stattdessen befand dieser sich in den Händen der Hacker-Gruppe OurMine, die bereits in der Vergangenheit Persönlichkeiten wie den YouTuber Markiplier gehackt haben. Während der Fremdübernahme kam es sogar zu einigen Postings.

Normalität wiederhergestellt

Sie wurden von OurMine gehackt. Bitte besuchen sie unsere Website, um sich zu schützen.“ schrieben die Hacker über das Profil von Shuhei Yoshida und verlinkten auf eine dubiose Seite. „Wir sind eine Sicherheitsfirma, keine Hacker-Gruppe. Wir werden den Account zurückgeben, sobald er uns kontaktiert. Keine Sorge! Der Link ist sicher. Twitter blockiert ihn nur, weil wir damit schon so viele Leute gehackt haben.“

Das Ganze rundete die Truppe mit dem Hashtag #Xbox4Ever ab. OurMine behauptet zwar eine Sicherheitsfirma zu sein, jedoch hat bislang keine ihrer Aktionen davon überzeugen können. Zudem bezeichnen sie ihre Tat selbst in den Postings als Hacken. Mittlerweile hat Shuhei Yoshida wieder die Kontrolle über seinen Account, wie er in einem Post verkündet. Die fremden Beiträge wurden indes auch wieder gelöscht.

PlayStation - Die Geschichte der Sony PlayStation

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (30 Bilder)