Andrew House, Präsident von Sony Computer Entertainment Europe ist sich sicher, dass Spiele den 3D-Markt anführen können.

Sony - Spiele können den Weg zur 3D-Technik ebnen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 7/91/9
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das äußert er in einem Q&A mit Fragen aus der Community. „Die 3D-Technologie ist eine sehr aufregende Technologie, die die Art und Weise, mit der die Menschen Unterhaltungsangebote konsumieren, neu definieren wird. Genauer gesagt bin ich der Ansicht, dass sich vor allen Dingen Spiele die 3D-Technologie zunutze machen und so den Verbrauchern zeigen werden, wie 3D Entertainment-Inhalte noch packender umsetzt.“

Mit dem Start der passenden 3D Bravia Fernseher von Sony, werden den Geräten auch gleich noch kostenlose Spiele für die PS3 beigelegt. Zu den in 3D verfügbaren Spiele zählen Wipeout HD, Super Stardust HD, Pain, sowie eine Demo zu MotorStorm: Pacific Rift. Das kommende Killzone 3 wird ebenfalls einen 3D-Modus unterstützen.

Zwar muss wie jede neue Technologie, auch 3D erst einige Hürden überwinden, wie etwa die hohen Preise der Fernsehgeräte, trotzdem will Sony den Kunden ein entsprechendes Angebot bieten.

„Das Potenzial von 3D-Spielen ist schier unerschöpflich, und meiner Meinung nach stehen wir noch ganz am Anfang. Natürlich gilt es jedoch bei neuen Technologien zunächst, einige Hindernisse wie beispielsweise die hohen Preise der Fernseher zu überwinden.“

„Davon abgesehen sind wir jedoch davon überzeugt, dass es unsere Aufgabe ist, allen Kunden entsprechende Wahlmöglichkeiten anzubieten. Wenn sie sich entschließen, ihr Geld für einen neuen 3D-Fernseher auszugeben, müssen sie auch die Chance haben, spielbare 3D-Inhalte zu erwerben.“