Sony Computer Entertainment Americas CEO und President Jack Tretton wird zum 31. März von seinem Posten zurücktreten.

Sony - SCEA-President und -CEO Jack Tretton tritt zurück

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuSony
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 7/81/8
Jack Trettons letzter großer Triumph war die Sony-Pressekonferenz auf der E3 2013
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Völlig überraschend gab Sony über eine Pressemitteilung bekannt, dass Jack Tretton, seines Zeichens CEO und President von Sony Computer Entertainment America zum 31. März von seinen Positionen zurücktreten wird. Diese Entscheidung sei im beiderseitigen Einverständnis gefällt worden.

Tretton begann seine Karriere bei SCEA 1995, hat also jede Konsolengeneration von Sony miterlebt und mit aufgebaut. "Die letzten 19 Jahre bei SCEA verbracht zu haben, war die befriedigendste Erfahrung in meiner Karriere", so Tretton. "Auch wenn ich das talentierte Team bei SCEA und die Leidenschaft vermissen werde, die unsere Fans jeden Tag aufs Neue demonstrieren, freue ich mich aber auch darauf, das nächste Kapitel in meiner Karriere aufzuschlagen."

Einen Nachfolger habe das Unternehmen auch bereits gefunden: Shawn Layden, Executive Vice President und COO von Sony Network Entertainment International. "Es ist eine Ehre und ein Privileg Sony Computer Entertainment of America beizutreten und Teil eines Teams zu werden, das die nächste Generation von Spielen und Unterhaltung anführt", so Layden.

Auch Microsoft Studios' Corporate Vice President Phil Spencer äußerte sich bereits über Twitter zu Trettons Rücktritt: "Jack Tretton war seit vielen Jahren ein starker Führer in unserer Industrie. Ihm viel Glück bei allem, wofür er sich als nächstes entscheiden wird."

Eine Ära geht zu Ende. Und so wird Trettons phänomenaler Auftritt auf der letzten E3 2013 das letzte große Spektakel mit ihm an SCEAs Spitze verbleiben.