Sonys Europa-Chef Andrew House bedankte sich in einem Interview bei den Kunden für ihr Vertrauen nach dem Hackerangriff auf das PlayStation Network und erklärte, dass man dadurch nun "hyper-wachsam" geworden ist.

Sony - Nach PSN-Hack: Sony ist nun "hyper-wachsam"

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuSony
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 7/81/8
Sony ist nun "hyper-wachsam" und passt auf, dass erfolgreiche Hackerangriffe der Vergangenheit angehören
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Zu allererst möchte ich den Lesern gerne sagen, dass wir vor allem denjenigen Kunden extrem dankbar sind, die uns weiterhin ihr Vertrauen schenken. Dies ist eine Verantwortung, welche wir nun noch ernster nehmen als zuvor. Wir sind bemüht, unser System so sicher wie nur möglich zu machen", so House.

Man habe noch einen sehr langen Weg vor sich, das Vertrauen der Kunden in das System zurückzugewinnen. Man selbst und auch andere Firmen seien durch die Hackerangriffe nun aber "hyper-wachsam".

Laut Sony kehrten 90 Prozent der PSN-User wieder zurück. Bei den restlichen zehn Prozent dürften auch zahlreiche unbenutzte Zweitaccounts mit dabei sein.