Seit zwei Wochen ist bekannt, dass es einen neuen Jailbreak für die PlayStation 3 gibt. Dieser basiert, nicht wie andere Methoden, auf einer Modifikation der Firmware, sondern auf der digitalen Signatur, mit der Spiele und Anwendungen auf Sonys Konsole auf ihre Echtheit hin geprüft werden.

Sony - Jailbreak für PS3 ermöglicht die Wiedergabe von Raubkopien

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuSony
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 7/81/8
Sony muss noch ein paar Patchs nachliefern, damit die Konsole wieder vor Raubkopien sicher ist. Wie lange das dauern wird, ist allerdings noch ungewiss.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Es hielt sich das Gerücht, dass es sich dabei lediglich um eine Möglichkeit handeln soll, Programme zu installieren. Nun aber gibt es ein Video, in dem gezeigt wird, dass auch Spiele vollständig von der Festplatte der PlayStation 3 laufen.

Demonstriert wird es mit Castlevania: Lords of Shadow aus dem Hause Konami. Die Konsole erkennt das Spiel, das vollständig von der Festplatte läuft, als PlayStation-Network-Spiel. Allerdings soll für die Nutzung dieses Hacks durchaus Fähigkeiten von Nöten sein, die über die Kompetenzen des gewöhnlichen Spielers hinausgehen.

Das letzte Firmware-Update auf Version 3.55, das letzten Monat eingespielt wurde, sollte unter anderem einen Sicherheitspatch bieten. Der aktuelle Hack scheint damit nicht gemeint zu sein - oder er ließ sich schlicht nicht einfach patchen.

Sony glaubt, dass es möglich sein soll, die Sicherheitslücke mithilfe eines neuen Netzwerkupdates zu schließen. Wir dürfen gespannt sein, ob das tatsächlich so einfach funktioniert.