Sony hat Sucker Punsh Productions, das Entwicklerstudio hinter inFamous, aufgekauft. Nach langjährigen Geschäftsbeziehungen wird das Studio nun das 16. Mitglied der Sony Entertainment Worldwide Studios.

Sony - inFamous-Entwickler Sucker Punch Productions wurde übernommen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 7/131/13
Sucker Punch gehört nun zu Sony. Das ist sowohl für Sony, als auch für die Entwickler eine erfreuliche Angelegenheit.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Damit gewinnt Sony Washington ein wenig mehr Raum, wo bereits einige andere Entwicklerstudios, wie z. B. PopCap, Valve und Zipper Interactive ansässig sind. Sony WWE-Präsident Shuhei Yoshida war eindeutig erfreut über den Einkauf:

„Sucker Punsh Productions ist eins der anerkanntesten Entwicklerstudios in der Industrie und wir haben über 12 Jahre lang eine wundervolle Beziehung mit dieser Firma genossen. Die Hinzufügung von Sucker Punch [zu den Sony WWE-Studios], unterstreicht unser Engagement in der Entwicklung von Spielerlebnissen mit Weltklasse, die nur auf der PlayStation-Plattform gefunden werden können. Mit einem unserer stärksten, exklusiven Software-Line-Ups in der Geschichte der PlayStation 3, kombiniert mit diversen, innovativen Inhalten, die für PlayStation Vita in Arbeit sind, haben unsere Kunden eine ganze Menge, worüber sie sich dieses Jahr freuen können.“

Sucker Punch ist mit zwei Titeln berühmt geworden, die beide zur erfolgreichen inFamous-Marke gehören. Das Studio wurde 1997 gegründet und mit dem N64-Spiel Robot on Wheels bekannt.

Brian Fleming von Sucker Punch scheint ebenfalls sehr froh über die Zusammenarbeit mit Sony und die Aufnahme in die Reihen der Sony-AAA-Entwickler:

„Wir haben eine wundervolle Beziehung mit Sony genossen, die uns erlaubt hat, unsere kreativen Designfähigkeiten mit ihrer Leitung zu kombinieren, um eine der besten Marken zu entwickeln, die für die PlayStation-Plattformen verfügbar sind. Genauso wichtig ist, dass die Beziehung mit SCE uns die Möglichkeit zur Flexibilität gegeben hat und das Vertrauen, kreative Risiken einzugehen und neue Eigenschaften zu entwickeln.“