Update: DriveClub-Entwickler Evolution Studios ist nicht nur um mehrere Mitarbeiter leichter, das Studio verlor nun auch seinen Game Director Col Rodgers.

Der soll das Unternehmen schon im Februar verlassen haben, wobei das nicht in Zusammenhang mit den Entlassungen einiger Mitarbeiter stehe. Auch habe diese Entscheidung nichts mit der Verschiebung des Rennspiels zu tun.

In Zukunft wolle er nun mehr Zeit mit seiner Familie verbringen und gründete außerdem das Indie-Studio Big Red Switch Games.

Ursprüngliche Meldung: Wie VideoGamer berichtet, kam es zu Entlassungen bei mehreren britischen Sony-Studios. Darunter Evolution, Guerrilla Cambridge und SCE London, wobei von "zahlreichen entlassenen Mitarbeitern" die Rede ist - genaue Angaben wurden nicht gemacht.

Sony - DriveClub-Studio verliert Game Director *Update*

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 7/151/15
Wie viele Mitarbeiter gehen müssen, bleibt unklar.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Von Sony gibt es inzwischen ein Statement, das aber eher aus dem PR-Baukasten zu stammen scheint. Demnacht überprüfe man regelmäßig seine eigenen Studios und Projekte, um qualitativ hochwertige, innovative und kommerziell erfolgreiche Produkte zu entwickeln.

Daher entschied man sich zu dem Schritt, bei einigen europäischen Entwicklern Änderungen vorzunehmen. Die First-Party-Studios seien für die kreative Strategie entscheidend und man wäre auch sehr begeistert von den kommenden Projekten.

Guerrilla Cambridge entwickelte in der Vergangenheit etwa das Vita-Spiel Killzone: Mercenary sowie die PSP-Version von Little Big Planet. SCE London hingegen sorgte für The Playroom auf der PS4 und die Evolution Studios arbeiten an DriveClub. Immerhin: die Entlassungen sollen sich nicht negativ auf die Entwicklung des Rennspiels auswirken.

Erst kürzlich hieß es, dass man mit DriveClub quasi zurück zum Zeichenbrett gehe. Damit ist also klar, dass sich das exklusive PS4-Spiel noch länger hinziehen wird. Ursprünglich sollte der Titel zum Launch von Sonys neuer Konsole erscheinen, wurde dann jedoch auf Anfang 2014 verschoben. Aber das hat sich mittlerweile auch erledigt.