Sony baut seine First-Party-Unterstützung weiter aus. Wie nun bekannt wurde, kaufte der japanische Konsolenhersteller das Entwicklerstudio Media Molecule!, dass vielen von euch noch gut in Erinnerung sein dürfte. So zeichnen sich die Jungs für das geniale Jump’n’Run Little Big Planet verantwortlich.

Sony - Der Konsolenhersteller kauft Media Molecule

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 7/181/18
Die Sackboys gehören jetzt zur Playstation-Familie
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Damit bekommt die Playstation-Gemeinde Zuwachs in Form von vielen, kleinen, knuffigen und verkleideten Sackboys. Was die Einverleibung des Studios kostete, wollte Sony aber nicht bekannt geben. Doch bei so einem wichtigen Titel wie Little Big Planet, der vor allem durch seine sehr gute Qualität auffiel, wird schon einiges an Geld geflossen sein.

Einen kleinen Ausblick in die Zukunft gab es auch noch. So verkündete Michael Denny, der Senior Vice President der World Wide Studios von Sony, dass wir uns auf etwas „aufregendes“ freuen dürfen. Wenn das nicht Mal eine Aussage ist. Es wäre ja auch irgendwie schlecht, wenn wir uns auf etwas „langweiliges“ freuen sollten.

Ob es sich bei dieser vagen Aussage um ein eventuelles Little Big Planet 2 handelt, bleibt ungewiss. Möglich und wünschenswert wäre ein Nachfolger des knuddeligen Jump’n Run Baukastens aber alle Mal. Sollte es diesbezüglich irgendwelche Neuigkeiten geben, erfahrt ihr es natürlich sofort bei uns. Bis dahin müssen wir uns aber wohl noch etwas in Geduld üben.