In einem Experiment, haben die Entwickler von Novembers Sly Cooper Compilation über einen controllerbasierten Slider nachdgedacht, mit dem sich die Tiefe von 3D-Effekten manuell steuern ließe. Das könnte auch in anderen PS3-Spielen Anwendung finden.

Die Fähigkeit, die Tiefe mit der stereoskopische 3D-Grafiken aus einem Fernseher heraus oder in ihn hinein scheinen manuell einzustellen, würde die Spieler dabei unterstützen, Spiele komfortabler zu sehen, so ein Sony Spiele Entwickler. Er führte die Sly Collection für die PS3 und die PSP gestern in New York vor. Das Spiel läuft in stereoskopischem 3D und bedient sich dabei einem speziellen Fernseher und einer Brille.

Während er auf seinen DualShock-Controler zeigte und am linken Analogstick herumfummelte, sagte der Entwickler, dass eine Sliderfunktion für eine Höhenverstellung der 3D-Tiefe möglicherweise auf einen der Sticks gelegt werden könnte.

Jede 3D-Technologie erfordert von ihren Nutzern, das sie sich in einer idealen Entfernung und Sichtperspektive vor ihrem Bildschirm positionieren, um die Effekte sehen zu können. Steht man am richtigen Punkt, bekommt man 3D. Steht man am falschen Punkt bekommt man eher Kopfschmerzen - und/oder doppelt Bilder.

Ohne einen Slider, so der Sony-Entwickler, würde ein Spieler von 3D-Spielen wohlmöglich an einem bestimmen Platz stehen oder sitzen. Mit einem Slider könnten sie in der Lage sein, sich mehr oder weniger ihren eigenen Platz auszusuchen und dann die Intensität der 3D-Grafiken auf ihre eigene Position anpassen.

Die Idee eines manuellen Sliders für 3D Videospiele ist relativ neu aber mittlerweile sehr willkommen. Nintendo demonstrierte eine ähnliche Funktion, als sie letzten Monat den 3DS auf der E3 vorstellten. Der Slider des 3DS wurde großartig dafür gepriesen, dass die Leute manuell ihren Grad an 3D-Haftigkeit der Systemgrafik, die richtig und schmerzfrei dargestellt wird, während Nintendos Gerät in einer komfortablen Entfernung gehalten wird. Der 3DS-Slider erlaubt sogar, dass der 3D-Efffekt komplett abgeschaltet wird.

Die Sly Collection hat noch keinen solchen Slider - noch gibt es einen Namen dafür. Aber das Spiel wäre ein guter Testfall dafür.

Sony bewirbt 3D-Gaming auf der PlayStation 3 sehr aggressiv. All diese 3D-Spiele benötigen einen 3D-kompatiblen Fernseher genauso wie Brillen. Sollte die Slider-Idee funktionieren, könnte sie ebenfalls zu einem Feature in andern von Sony veröffentlichten 3D-Spielen werden.